Jugendfest
Lenzburg bleibt unter sich: Ein Fest fürs Herz – und die besten Bilder dazu

Kein «Riesengstungg» wie üblich, dafür geschmückte Brunnen, Trommelwirbel, massvolles Feiern am «Zapfenstreich»: Das ist das abgesagte Lenzburger Jugendfest 2020.

Ruth Steiner
Drucken
Teilen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Rathausbrunnen
51 Bilder
Jugendfest Lenzburg 2020
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Sodbrunnen
Die Kontaktangaben müssen notiert werden. Hier beim "Rosmarin".
Wunderschöne Brunnenverzierung: Der Moritzbrunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Spittelbrunnen
Es gibt auch Blumenschmuck auch beim Hypi-Brunnen.
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der FChlausbrunnen.
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020. Der Brünggelbrunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Brünggelbrunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Brünggelbrunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Sodbrunnen Ziegelacker
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Schmittenbrunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Schmittenbrunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Aabachbrunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Aabachbrunnen
Die Tambouren im Einsatz.
Die Tambouren im Einsatz.
Die Tambouren im Einsatz.
Die Tambouren im Einsatz.
Die Tambouren im Einsatz.
Die Tambouren im Einsatz.
In der Rathausgasse herrschte am Donnerstagabend familiäre Stimmung.
Beschaulich und familiär: So feiert Lenzburg den offiziell abgesagten Zapfenstreich im Kleinen.
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Kronen-Brunnen
Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Kronen-Brunnen
Lenzburg geniesst den Nichtzapfenstreich.
Ein Video der Tambouren zeigt, dass sich der Verein etwas einfallen lassen hat.
Brunnenführungen in aussergewöhnlichen Zeiten: Heuer sind die Stadtführungen in unzähligen Kleingruppen in der Stadt unterwegs.
Damenchränzli im Zeichen von Social Distancing.
Schon früh unterwegs ist Grossrätin und Gemeinderätin von Möriken-Wildegg Jeanine Glarner.
«Das Jugendfest fällt aus, unsere Ehe hat Bestand.» Stadtrat Andreas Schmid und seine Frau Romina feiern heute Hochzeitstag.
Das «Rosmarin» ist vorbereitet: Auf jedem Tisch gibt es Desinfektionsmittel und Gästeerfassungslisten.
Stephano del Narratore al Tribunale muss kampflos aufgeben.
Wer gewinnt am «Töggelichaschte»?
Hier schmücken drei Generationen mit.
Voller Einsatz beim Schmücken.
Weitere Impressionen vom Brunnenschmücken.
Weitere Impressionen vom Brunnenschmücken.
Starke Leistung: Der Bastelbogen wurde nach allen Regeln der Kunst zusammengestellt.
Die Schülerschaft posiert für das Gruppenfoto.
Das «Trösterli».
Brunnenschmückerin mit vollem Einsatz: Evi Iseli im Chlausbrunnen.
Der Kronenbrunnen – geschmückt von den Damen der Stadtverwaltung und dem Tourismusbüro.
Der Rathausbrunnen mutiert für kurze Zeit zum Lehreinnenbrunnen.
Vizeammann Franziska Möhl bei den Business Professional Women beim Chlausbrunnen im Einsatz.
Farbenfrohe Blumen in Lenzburg.
Bettina Wälli schmückt den Viehmarkt-Brunnen.
Der Kronenplatz heisst neu Corona-Platz.
Jugendfestspruch am Chlausbrunnen: «Niemer will die neui Pescht!»
Sabina Stöckli präsentiert den Spruch am Brünggelbrunnen

Die schönsten Brunnen vom Jugendfest Lenzburg 2020: Der Rathausbrunnen

Fabio Baranzini

Ein Sommerabend wie aus dem Bilderbuch, geschaffen für einen grandiosen Jugendfest-Vorabend, dem Corona jedoch vorzeitig den Riegel vorgeschoben hat. Dem Umstand geschuldet, hat die Stadt den Festrahmen eingeschränkt.

Sehen und gesehen werden

Nichtsdestotrotz: Im Herzen der Lenzburgerinnen und Lenzburger findet das grosse Jugendfest (mit Freischarenmanöver) trotzdem statt. Auf den sozialen Medien werden laufend Fotos gepostet: Von Festumzügen mit Schulmädchen in schneeweissen Röckli und mit einem Blumenkränzli auf dem Kopf an der Seite von Buben, deren weisse Hemdenbrust eine rote Granate ziert. Hinzu kommen ebenso viele Bilder bunter Horden Freischaren sowie strammer Kadetten aus früheren Jahren. Festumzug und Freischarenmanöver gibt es keine in diesem Jahr.

Zum Glück musste aufs Feiern jedoch nicht ganz verzichtet werden. In der Rathausgasse ging es beschaulich zu und her. Die Beizen waren ausgebucht. Die Tische mit gebührendem Abstand aufgestellt. Wer durch die Gasse flanierte, durfte sich der Aufmerksamkeit der Anwesenden sicher sein: sehen und gesehen werden. Kein «Riesengstungg» wie üblicherweise am Zapfenstreich.

Die Tradition lebt weiter

Lenzburg blieb (fast) unter sich gestern Abend. Und doch herrschte in der Stadt ein Hauch von Jugendfest. Das ist nicht zuletzt den vielen geschmückten Brunnen zu verdanken, die in diesem Jahr von den Blumenschmückerinnen (da und dort legten auch Herren Hand an) vielleicht ganz besonders liebevoll gestaltet wurden. Auch die Mitglieder des Tambourenvereins halfen mit, dass gestern Abend doch noch so etwas wie der Geist des Jugendfestes aufkam: Schlag 20 Uhr ertönten von überall her laute Trommelwirbel. Zumindest musikalisch war der Zapfenstreich in der Stadt Lenzburg auch 2020 zu hören. Die Tradition lebt weiter.

Aktuelle Nachrichten