Beinwil am See

Lockerungen erlauben Begegnung mit Bevölkerung: Landammann-Stammtische werden wieder aufgenommen

Darf sich nun wieder unters Volk mischen: Landammann Markus Dieth an einem «Frag de Landamme»-Stammtisch.

Darf sich nun wieder unters Volk mischen: Landammann Markus Dieth an einem «Frag de Landamme»-Stammtisch.

Durch die fortschreitenden Lockerungen werden Veranstaltungen und Versammlungen ermöglicht. Dies betrifft auch die Landammann-Stammtische. So kann Markus Dieth seinen «Frag de Landamme-Anlässe» zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder durchführen.

Unter Berücksichtigung der Schutz- und Hygienemassnahmen dürfen Landammann-Stammtische im Kanton Aargau ab nächster Woche wieder aufgenommen werden. Dies teilt die Staatskanzlei des Kanton Aargau in einer am Donnerstag verschickten Medienmitteilung mit. Die für den 6. Juni geplanten Lockerungen erlauben so alle Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen sowie spontane Versammlungen von maximal 30 Personen. Zu beachten gilt es dabei die Richtlinien von Bund und GastroSuisse.

Somit kann Landammann Markus Dieth den für nächsten Dienstag um 19 Uhr eingeplanten «Frag de Landamme-Anlass» in Maria's Esszimmer in Beinwil am See durchführen. «Es ist schön, einen weiteren Schritt Richtung Normalität gehen zu können», so Dieth. «Ich freue mich sehr auf die Gespräche mit der Bevölkerung – natürlich mit Abstand und ohne Händeschütteln.»

Aus organisatorischen Gründen wird für den Stammtisch um Anmeldung gebeten unter 062 772 00 21 oder geniessen@marias-esszimmer.ch. (lga)

Meistgesehen

Artboard 1