Seon

Nach 210 Jahren erhält die Gemeinde eine neue Brücke

Die Egliswilerstrasse wird während fünf Monaten gesperrt.

Die Egliswilerstrasse wird während fünf Monaten gesperrt.

Die Aabachbrücke in Seon hat ausgedient und wird neu gebaut. Zur gleichen Zeit wird die Egliswilerstrasse saniert.

Die Gemeinde Seon hat in den kommenden Jahren mehrere Bauprojekte in der Pipeline. So wird ab kommendem Jahr ein Teil der Seetalstrasse saniert, beim Knotenpunkt Seetalstrasse/Egliswilerstrasse soll eine Einspurstrecke für Linksabbieger entstehen und nicht zu vergessen, der seit Jahren geplante zweite Bahnhof «Seon Nord».

Nun liegt ein weiteres Projekt auf der Gemeindeverwaltung auf. Die Aabachbrücke an der Unterdorfstrasse soll zurückgebaut und wieder neu aufgebaut werden, zusätzlich ist die Sanierung des Belages der Egliswilerstrasse geplant.

Die 1809 gebaute Aabachbrücke liegt an der Unterdorfstrasse und ist gemäss Baugesuch in einem schlechten Zustand. Nachdem sie in den vergangenen Jahrzehnten mehrmals teilsaniert wurde, muss die 200-jährige Brücke jetzt weichen. Sie wird nicht saniert, sondern komplett neu gebaut. Grund dafür ist unter anderem, dass die Brücke hochwassergefährdet ist.

Bessere Möglichkeiten für Kleintiere

Die neue Aabachbrücke soll dank eines Geländers schmaler wirken, zudem sollen Bach und Ufer besser sichtbar werden. Kleintieren soll die Unterquerung der Brücke mittels Vernetzungsbanketten erleichtert werden.

Der zweite Teil des Projektes befasst sich mit der Sanierung des Strassenbelags. «Das Projekt führt vom Dorfeingang beim Hallenbad über die Aabachbrücke bis zur Kreuzung Unterdorfstrasse/Aabachstrasse. Dabei folgt die neue Linienführung grösstenteils der bestehenden», so das Baugesuch. Im Bereich der Aabachbrücke sowie beim Knoten Egliswilerstrasse/Lindenweg sind zudem Mehrzweckstreifen vorgesehen.

Diese sollen zur Entflechtung des Verkehrs beim Linksabbiegen sowie als Schutz für Fussgänger bei der Querung der Kantonstrasse. Der Kredit für die Sanierung der Egliswilerstrasse (K 375) und den Neubau der Brücke von 7.3 Millionen Franken (3,4 Millionen muss die Gemeinde Seon übernehmen) wurde an der diesjährigen Sommergmeind bewilligt.

Egliswilerstrasse bleibt 5 Monate gesperrt

Realisiert wird das Projekt frühestens 2022, spätestens 2023, wie Projektleiter Mathias Blaser sagt. Sicher ist jedoch, dass die Egliswilerstrasse während fünf Monaten für den motorisierten Verkehr gesperrt sein wird. «Dies passiert entweder von Juli bis November 2022 oder 2023», so Mathias Blaser. Es gebe eine Fischschonzeit, die einzuhalten sei, deswegen müsse der Bau der Brücke zu dieser Jahreszeit erfolgen.

Der Verkehr inklusive derjenige der Regionalbusse wird in dieser Zeit über die Reusgasse und die Seetalstrasse umgeleitet. Gemäss RBL ist eine Kreuzung von zwei Bussen auf der Reusgasse möglich. Temporär weichen während der Sperrung muss die Bushaltestelle «Unterdorf».

Sie wird jedoch im Zuge der Sanierungsarbeiten ebenfalls den aktuellen Vorschriften des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) angepasst. Pendler müssen während der Vollsperrung auf die Haltestellen «Hallenbad» und «Bahnhof» ausweichen.

Eine kleine Erinnerung an die alte Aabachbrücke bleibt: Die eingelegte Jahreszahl wird zusammen mit einer Infotafel in den Bereich beim Einlenker Egliswilerstrasse/Unterdorfstrasse versetzt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1