Meisterschwanden

Nach vielen Jahren: Der Kaiman-Pionier verliert seinen Job als Badi-Pächter

Kurt Freudemann und Karin Schmitz müssen das kleine Paradies am Hallwilersee verlassen.

Der Verwaltungsrat der AG Strandbad Seerose Meisterschwanden hat sich für einen Neuanfang entschieden – jedoch ohne den langjährigen Bademeister Kurt Freudemann.

Er war weit über zehn Jahre lang Bademeister im Strandbad Meisterschwanden. Und zuletzt zusammen mit seiner Lebenspartnerin Pächter der Anlage. Er hat sich einen Namen gemacht als kreativer Kopf mit vielen Ideen.

Zuletzt, als er nach Bekanntwerden der vermeintlichen Kaiman-Sichtung blitzschnell einen «Kaiman-Burger» aus Krokodilfleisch kreierte – und für nächstes Jahr eine Lacoste-Modeschau in Aussicht stellte. So weit kommt es nicht mehr: Kurt Freudemann und seine Partnerin Karin Schmitz sind den Job los.

«Es bestanden verschiedene Auffassungen bezüglich der Geschäftsführung», schreibt Verwaltungsratspräsident Dieter Studer, der auch Vizepräsident der Gemeinde ist. «Aus diesem Grund hat sich der Verwaltungsrat für einen Neuanfang entschieden.» Wo genau es Differenzen gab, will Studer nicht verraten.

Die Suche nach Nachfolgern ist eingeleitet: «Pächter/in für idyllisches Strandbad in Meisterschwanden gesucht», heisst es im Inserat. Für Interessierte bestehen dieselben Anforderungen wie bisher: Wirtepatent und Bademeisterdiplom sind Voraussetzung.

Der Kaiman im Hallwilersee:

Meistgesehen

Artboard 1