Brunegg/Staufen

Nick Alpiger beweist, dass er schon in Muni-Form ist

Nick Alpiger gewann im Juni 2018 in Rohr das Aargauer Kantonale. (Archiv)

Nick Alpiger gewann im Juni 2018 in Rohr das Aargauer Kantonale. (Archiv)

Nein, einen Muni, wie am Aargauischen Kantonalen letztes Jahr in Rohr, gab es in Brunegg nicht zu gewinnen. Aber es war ein wichtiger Test, wo die Schwinger nach dem Wintertraining stehen. Wie stark sie in die Saison mit dem Höhepunkt des Eigenössichen in Zug (24./25. August) starten. Nick Alpiger (22) aus Staufen gewann den Hallenschwinget in der Vianco-Arena auf überzeugende Manier. Im zweiten Gang bezwang er Vorjahressieger Patrick Räbmatter (Uerkheim). Er gewann alle sechs Gänge.

Das Fachportal «schlussgang.ch» berichtet: «Sechs Siege für Nick Alpiger am Hallenschwinget Brunegg. Im rein aargauischen Schlussgang setzte sich der Lenzburger gegen Joel Strebel durch. Alpiger verpasste das Punktemaximum nur um einen Viertelpunkt. Strebel blieb trotz verlorenem Schlussgang der Ehrenplatz. Samuel Schmid, Andreas Döbeli und Kaj Hügli nehmen Rang drei ein. Die weiteren Eidgenossen, Patrick Räbmatter (4b) und David Schmid (7a), konnten sich nicht ganz vorne einordnen.»

«schlussgang.ch» hat Alpiger aufgrund seiner Leistung gleich zum «Schwinger der Woche» gekürt.

Am 18. Hallenschwinget nahmen insgesamt 97 Aktive und rund 200 Jungschwinger teil. Die Veranstaltung des Schwingklubs Lenzburg gilt als Start der neuen Saison in der Nordwestschweiz. Nebst den Cracks aus der Nordwestschweiz waren auch Gäste der Luzerner Schwingklubs Oberseetal und Suhrental am Wochenende in die Vianco-Arena eingeladen. (uhg)

Meistgesehen

Artboard 1