Lenzburg

Selbstunfall durch emotionalen Ausnahmezustand: 33-Jähriger rammt nach Streit eine Mauer

Der Lieferwagen rammte eine Gebäudemauer.

Der Lieferwagen rammte eine Gebäudemauer.

Ein 33-jähriger Autolenker verursachte in einem emotionalen Ausnahmezustand einen Selbstunfall. Aufgrund des Verhaltens geht die Polizei davon aus, dass auch Alkohol im Spiel gewesen sein dürfte.

Der Unfall ereignete sich am Montagabend kurz vor 21 Uhr in Lenzburg beim Niederlenzer Kirchweg. Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, habe eine Drittperson gemeldet, dass ein Lieferwagen einen Selbstunfall verursacht habe. Dieser sei mit einer Gebäudemauer kollidiert. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, sei der Lenker mit seinem Fahrzeug weggefahren, wobei er zudem eine auffällige Fahrweise an den Tag gelegt habe.

Kurze Zeit später konnte das Fahrzeug sowie der Lenker, ein 33-jähriger Schweizer, angehalten werden. Wie die Kantonspolizei auf Nachfrage der AZ bestätigt, war der Unfallfahrer offenbar durch einen vorausgegangenen Streit emotional aufgebracht. 

Wegen des Verdachts auf Alkoholkonsum wurde zusätzlich eine Strafuntersuchung und eine Blutprobe angeordnet. Den Führerausweis musste der Lenker, zu Handen der Entzugsbehörde abgeben.

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1