Eine Sanierung der Liegenschaft wurde gemäss Daniel Käppeli, Unterhalt Liegenschaften bei der Stadt, in Betracht gezogen, lohne sich aber aufgrund der hohen Kosten nicht. 1907 wurde das Haus erbaut und diente ursprünglich unter anderem als Maler-Werkstatt. Heute befinden sich darin drei Wohnungen, die unterste wurde als Sozialwohnung vermietet. Noch ist die oberste Wohnung bewohnt, doch die Stadt hat den Mietvertrag gekündigt. Das Land des angrenzenden Kiesparkplatzes gehört der Doninelli AG. Die Parzelle soll überbaut werden, der Abriss der Poststrasse 15 vergrössert die Fläche für ein zukünftiges Bauprojekt. Der Abriss ist gemäss Käppeli in der ersten Hälfte 2019 geplant. (JGL)