«Die sind ja vom Aff bisse», war aus der Schweizer Vespaszene vereinzelt zu hören, als die vor einem Jahr gegründeten Monkeys aus Lenzburg ihre Geburtstagsausfahrt vom 9. Februar ankündigten. Knapp zwei Dutzend Vespisti, die nicht auf den noch fernen Frühling warten mochten, sind der Einladung gefolgt und haben am Samstag ihre gepflegten Oldtimer trotz Kälte und teilweise salznassen Strassen aus der Garage oder dem Keller geholt.

Auf der rund 30 Kilometer langen Ausfahrt mit dabei war auch ein Gränicher Vespisti mit einem ganz besonders raren Schmuckstück – einer wunderschön restaurierten Faro Basso mit Jahrgang 1952. «Es ist wie im Sommer, nur etwas kälter», scherzte Vespa-Jo, der mit seiner PX 200 aus dem zürcherischen Adliswil angereist war.

Vespatreffen in Lenzburg

Vespatreffen in Lenzburg

Affe ist Vereins-Maskottchen

Der eingangs erwähnte Spruch ist im Übrigen gar nicht so weit hergeholt: Das Vereins-Maskottchen der Monkeys Schweiz ist tatsächlich ein Affe: «Der Affe ist lustig und fröhlich, ein bisschen verrückt und die Leute mögen ihn. Das passt bestens zu uns. Auch wir sind eine lustige, fröhliche Truppe, manchmal ein bisschen verrückt, und wenn wir wie heute mit unseren Kult-Rollern unterwegs sind, freuen sich die Leute und winken uns zu», erklärte Vereinspräsident Ivano Patrone dazu.

Die Ausfahrt «Frozen Monkeys» mit der Jubiläumsfeier am Abend bildete den Auftakt zu weiteren Aktivitäten im zweiten Vereinsjahr. Unter anderem ist am 15. Juni ein grosses Vespatreffen in der Lenzburger Altstadt geplant.