Rupperswil

Voller Vorfreude und Fernweh: Jugendfest unter dem Motto «Schiff ahoi»

Das diesjährige Motto weckte Vorfreude auf die kommenden Sommerferien und Sehnsucht nach dem Reisen in fremde Länder.

Früh genug brachten sich die Zuschauer am Samstagmorgen in Position.

Dicht an dicht standen sie am Strassenrand, bereit, den eigenen und den Nachbarskindern oder den Enkeln zuzuwinken und im richtigen Augenblick das Handy für ein Erinnerungsfoto zu zücken.

Alle bewunderten die niedlichen, mit viel Geschick und Liebe geflochtenen Blumenkränzchen, welche die Köpfe der Mädchen zierten, die Sträusschen wie auch die floralen Anstecker der Buben.

Die weissen Röckchen und Hemden der Kinder, die adretten Kleider der Lehrerinnen, Lehrer und Behördenmitglieder sowie insbesondere die fröhlichen Gesichter aller Teilnehmer verliehen dem Umzug einen besonders festlichen Charakter.

Die klassische Jugendfestgarderobe mit weissem Röckli und Blumenkränzchen sieht einfach immer wunderschön aus.

Die klassische Jugendfestgarderobe mit weissem Röckli und Blumenkränzchen sieht einfach immer wunderschön aus.

Viel Freude bereitete er auch den Bewohnerinnen und Bewohnern des Alters- und Pflegeheims Länzerthus, für welche das Pflegepersonal eine lange Reihe von Stühlen aufgestellt hatte, damit die Seniorinnen und Senioren aus der vordersten Reihe den Kindern, darunter wohl auch manchem Urenkel, zuwinken konnten.

Über 600 Kinder liefen am Samstagmorgen beim Umzug durch die geschmückten Strassen mit und konnten beim Kontermarsch auf der Dorfstrasse die Gspänli aus den anderen Klassen beobachten. Dem Jugendfestmotto «Schiff ahoi» zollte die Spielgruppe «Dracheburg», welche ihre Kinder in grossen Pontons durch die Strassen schipperte, besonderen Tribut.

Die Schüler singen an der Morgenfeier das Lied «Schiff ahoi».

Die Schüler singen an der Morgenfeier das Lied «Schiff ahoi».

Ein Herz für das Publikum am Strassenrand zeigte die Jungschar: Die Jugendlichen zogen einen Grill mit sich, auf welchem sie Würste brätelten und diese, zusammen mit Ketchup, an die Zuschauer verteilten. Auch verschiedene Vereine waren mit dabei: Die turnenden Vereine spielten mit Bällen, die Feuerwehr präsentierte eine von vier Pferden gezogene alte Leiter.

Bratwurst ahoi: Die Jungschar kam mit einem Grill an den Umzug.

Bratwurst ahoi: Die Jungschar kam mit einem Grill an den Umzug.

Bei der anschliessenden Morgenfeier sangen Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler Lieder, die von Fernweh und Meer handelten. «Mer z Ropperswil senged alli ‹Schiff ahoi›, mer fiired Jugendfescht und senged ‹Schiff ahoi›», hiess es im fröhlichen Abschlusslied, das alle Kinder, vom Kindergarten bis zur Mittelstufe, gemeinsam vortrugen.

Meistgesehen

Artboard 1