Rupperswil
14-Jähriger fährt mit geliehenen Mofa in einen Betonpfeiler

Ein 14-Jähriger ist am Freitagabend auf dem Schulhausplatz mit einem geliehenen Mofa in einen Betonpfeiler gefahren. Der Bub liegt mit erheblichen Kopfverletzungen im Spital. Er hatte weder einen Helm auf noch war er im Besitz eines Führerscheins.

AZ
Drucken
Teilen
Einen Führerschein besass der Bub nicht.

Einen Führerschein besass der Bub nicht.

Symbolbild: CH Media

Am Freitagabend, 19.30 Uhr, ist ein 14-Jähriger auf dem Rupperswiler Schulhausareal mit dem Mofa eines Gleichaltrigen und ohne Helm in einen Betonpfeiler geprallt. Das teilt die Kantonspolizei mit. Er wurde mit erheblichen Kopfverletzungen erst ins Kantonsspital und später mit dem Helikopter ins Kinderspital überführt. Akute Lebensgefahr bestehe nicht, so die Kapo. Einen Führerschein besass der Bub nicht. Die Kapo hat das Mofa sichergestellt und sucht nach Zeugen (062 886 88 88).

Aktuelle Nachrichten