Posieren
Warum stehen Jean-Pierre Gallati (SVP) links und Dieter Egli (SP) rechts im Regierungsbild?

Bei der Medienkonferenz zum Entwicklungsleitbild standen die fünf Aargauer Regierungsräte in genau gleicher Reihenfolge da wie auf dem offiziellen Regierungsbild. Zufall oder Absicht?

Mathias Küng
Drucken
Teilen
Medienkonferenz, von links: Jean-Pierre Gallati (SVP), Alex Hürzeler (SVP), Stephan Attiger (FDP), Markus Dieth (Mitte), Dieter Egli (SP). Bild: brigut

Medienkonferenz, von links: Jean-Pierre Gallati (SVP), Alex Hürzeler (SVP), Stephan Attiger (FDP), Markus Dieth (Mitte), Dieter Egli (SP). Bild: brigut

Britta Gut
Dieselbe Reihenfolge auf dem offiziellen Regierungsratsfoto.

Dieselbe Reihenfolge auf dem offiziellen Regierungsratsfoto.

ZVG

Am Mittwoch stellte die Regierung im KuK Aarau an einer hybriden Medienkonferenz ihr neues Entwicklungsleitbild vor. Produziert wurde die Live-Übertragung von der Aargauer Event-Firma SmARTec, die so in schwierigen Corona-Zeiten zu einem willkommenen Auftrag kam.

Es fällt auf, dass die fünf an der Medienkonferenz (erstes Bild) in gleicher Reihenfolge da stehen wie auf dem Regierungsfoto (zweites Bild). Zufall oder gewollt? «Das ist gewollt», sagt Regierungssprecher Peter Buri.

«Das Protokoll regelt die Gesamtauftritte des Regierungsrates genau.»

Entscheidend dafür, wer wo steht, ist das Datum des Amtsantritts beziehungsweise der ersten Wahl in die Regierung. Da wird auch berücksichtigt, wer im 1. und wer im 2. Wahlgang gewählt wurde. Am Beispiel des Regierungsfotos in der Auenlandschaft Rupperswil (links) heisst das: Der Landammann (derzeit Stephan Attiger) ist in der Mitte, der Landstatthalter (Alex Hürzeler) links von ihm. Rechts von Attiger steht das amtsälteste bzw. erstgewählte (Normal-)Regierungsmitglied (Markus Dieth). Ganz links stehen muss Jean-Pierre Gallati (SVP). Aber nicht, um ihn zu ärgern, sondern weil dies der Platz des zweitamtsältesten (Normal)-Regierungsrats ist. Und Dieter Egli (SP) steht rechts, weil dies der Platz des drittamtsältesten beziehungsweise hier amtsjüngsten (Normal-)Regierungsmitglieds ist.

Aktuelle Nachrichten