Unterkulm

Aargauer Polizei findet Heroin in Club – zwei Personen verhaftet

In einem wegen Corona illegal betriebenen Club in Unterkulm wurden zwei Albaner verhaftet. (Symbolbild)

In einem wegen Corona illegal betriebenen Club in Unterkulm wurden zwei Albaner verhaftet. (Symbolbild)

Die Aargauer Kantonspolizei hat am Freitagabend in Unterkulm zwei Albaner im Alter von 29 und 40 Jahren festgenommen. Die Männer werden verdächtigt, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstossen zu haben. Die Polizei stellte mehr als 200 Gramm Heroin sicher. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Strafuntersuchung. Für beide Beschuldigten wurde beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragt. Die Männer haben keinen Wohnsitz in der Schweiz.

Zur Verhaftung kam es bei der Kontrolle eines Ausländerlokals, wie die Kantonspolizei mitteilt. Sie stellte in dem Lokal zwei Glücksspielautomaten sicher. Insgesamt waren sieben Personen anwesend. Die Polizei verzeigte den Verantwortlichen des Clubs, einen 36-jährigen Türken mit Wohnsitz in der Region, weil er mit dem Betrieb des Lokals gegen die Corona-Verordnung des Bundesrats verstiess. Die übrigen Anwesenden wurden gebüsst.

Aktuelle Polizeibilder

(mwa)

Meistgesehen

Artboard 1