Muhen

Bald wird das neue Schulhaus eröffnet – und zwar gleich doppelt

Türmli trifft auf Flachdach: Das neue Schulhaus «Breite» (links) und das alte Schulhaus daneben.

Türmli trifft auf Flachdach: Das neue Schulhaus «Breite» (links) und das alte Schulhaus daneben.

Im Mai steigt das Dorffest für das neue Schulhaus in Muhen. Aber schon zuvor wird es laut in der Mehrzweckhalle.

Offiziell wird Muhens neues Schulhaus «Breite» am Donnerstag, 14. Mai, eingeweiht. Als Auftakt des Dorf- und Jugendfests, das zur Fertigstellung des Grossprojekts (die Kosten betrugen 23 Millionen Franken) veranstaltet wird. Beim offiziellen Eröffnungsakt sprechen Bildungsdirektor Alex Hürzeler, Ammann Andreas Urech, Architekt Jann Stoos und Slam-Poet Simon Libsig.

Aber da gibt es – die meisten Müheler wissen es schon – noch die inoffizielle Eröffnung. Am 14. März feiert die Musikgesellschaft Muhen ihr Comeback ins Heimatdorf. Während der Bauphase in den letzten zwei Jahren war die Mehrzweckhalle Hirschthal der Austragungsort ihrer Jahreskonzerte. «Es freut mich, dass wir in diesem Jahr, wenn auch später als sonst, unsere Konzerte wiederum in Muhen durchführen können», schreibt Vereinspräsident Max Eichenberger im Programmheft.

Üblicherweise sind die Jahreskonzerte im Januar. Die Musikgesellschaft kehrt mit ihrem neuen Dirigenten Giuseppe Di Simone in die Heimat zurück. Fremd ist Di Simone dem Dorf nicht, er hat von 1995 bis 2003 in der Musikgesellschaft Schlagzeug gespielt.

Ausserdem konnte der Verein die letztjährige Turnfest-Hymnensängerin Tabea Legler für das Konzert gewinnen. Sie wohnt in Muhen. «Was wir schon länger wissen, weiss nun die ganze Schweiz: Tabea Legler hat eine sensationelle Stimme», steht im Programmheft. Weitere Konzerte finden am 20. und 21. März statt.

An der Fassade des Schulhauses wird rumgeturnt

Um zwei Monate danach für das offizielle Einweihungsfest gerüstet zu sein, arbeitet das Dorf auf Hochtouren – allen voran das Organisationskomitee, die Schule und die Vereine. Das Programm steht bereits im Detail auf der Internetseite des Dorf- und Jugendfests, und so wird manchem der Showact «90 Grad ver-rückt» aufgefallen sein, der am Ende der Eröffnungsfeier vom Donnerstag über die Bühne geht.

«Dabei werden zwei Artistinnen an der Fassade des Schulhauses in luftiger Höhe eine Darbietung geben», sagt Gemeinderat und OK-Mitglied Hans Peter Brunner. Die eine der Frauen sei in Muhen zur Schule gegangen und mit der Idee ihrer Show auf die Gemeinde zugekommen.

Auch würden sich viele Müheler schon jetzt ein Souvenir vom Fest sichern wollen. Der Verkauf von Poloshirts (25 Franken), Schirmen (25 Franken), Baseball-Caps (12 Franken) und anderen Artikeln mit dem Festmotto-Aufdruck «z’Muhe deheim» laufe sehr gut, wie Brunner sagt. Bezogen werden die Festartikel via Internetseite, auf der Gemeindeverwaltung und bei anderen Verkaufsstellen. Profit wird mit den Verkäufen jedoch keiner gemacht. «Wir wollen mit den Einnahmen aber zumindest die Herstellungskosten der Artikel decken», sagt Brunner.

Helfer gesucht, die im Zirkus anpacken

Beim Jugendfestumzug am Samstagmorgen, 16. Mai, machen nicht nur Schulklassen, sondern auch Vereine mit. Ein übergeordnetes Thema gibt es nicht, die Wappenfarben Blau, Gelb und Weiss werden aber vorherrschen. An jedem der vier Tage können zwei Ausstellungen besucht werden. In der Ausstellung «Einsicht» zeigen 13 Müheler Kulturschaffende Bilder und Skulpturen.

«Schritt für Schritt» präsentiert Foto- und Filmmaterial, das eine Schülergruppe im Laufe des vergangenen Jahres über das neue und alte Schulhaus gesammelt hat. Dies sowohl zur Entstehung des neuen Schulhauses wie auch des alten Schulhauses Süd und der Turnhalle im Jahre 1947.

Ein Fest mit so vielen Programmpunkten benötigt zahlreiche freiwillige Helfer. Nebst den Vereinsmitgliedern für Ess- und Trinkstände auch Helfer für Rückgabe und Abwasch von Mehrweggeschirr oder den Aufbau des Zirkuszelts, in dem Schüler am Fest auftreten werden. Die Kontakte, um sich für die Ämtli einzuschreiben, stehen auf der Internetseite. Hilfe benötigt wird unter anderem noch beim Aufbau des Zirkuszelts und bei der Betreuung der kleinen Artisten.

Informationen zum Dorffest unter: www.zmuhedeheim.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1