Für den Bau wurde damals eigens ein Gleis von der Seetalbahn bis auf den Schulhausplatz verlegt. «Nun beginnen wir in den Sommerferien mit der Sanierung von zwei Zimmern und der Naturwissenschaft», sagt Cornelia Myland von der Kreisschulleitung.

Wenn möglich wird während den Schulferien gearbeitet, doch einige Abschnitte dauern über diese hinaus. «So wird die zweite Etappe von den kommenden Herbst- bis zu den Frühlingsferien dauern», sagt Myland. Für diese Phase werden zwei Klassen vorübergehend an das Schulhaus Neumatt wechseln, damit in ihre Zimmer saniert werden können. «Wir arbeiten mit erfahrenen Architekten, die darauf achten, den Schulbetrieb so wenig wie möglich zu stören», sagt Myland.

Die Sanierung bringt viele Neuerungen mit sich: Für die Sicherheit werden Fensterhöhen angepasst, Notausgänge neu angelegt und Türen gesichert, für den Lehrplan 21 die nötigen Gruppenräume geschaffen und für den Unterricht die komplette IT neu gemacht. So wird das «Centi», wie es die Reinacher nennen, in zwölf Etappen Stück für Stück modernisiert. «Wir freuen uns jetzt auf ein neues Schulhaus, darauf, dass dem ‹Centi› noch einmal neues Leben eingehaucht wird.»

Abgang wegen neuer Kreisschule

Schulleiter Christian Gantenbein verlässt im Sommer die Schule. «Wegen der neuen Kreisschule, die kommt», sagt er. Gantenbein war acht Jahre lang Hauptverantwortlicher für die Kreisschule Homberg. «Ich habe eine sehr schöne neue Herausforderung gefunden», so Gantenbein.

Für ihn wird bis Ende Jahr ein alter Bekannter übernehmen: Sekundarlehrer Kurt Keller arbeitete bis zu seiner Pensionierung 2015 rund 42 Jahre an der Kreisschule Homberg. «Wir sind sehr glücklich, diese optimale Lösung gefunden zu haben», sagt Kreisschulpräsident Daniel Schmid.

Die Kreisschule Homberg wird Ende Jahr aufgelöst, ab 1. Januar 2020 übernimmt die Kreisschule aargauSüd. Auch diese war bis vor kurzem auf der Suche nach einer Leitung. «Die steht nun fest», bestätigt Schulratspräsident Peter Lenzin (FDP, auch Gemeindeammann von Beinwil am See). Nun müssten noch die Verträge unterzeichnet werden, dann kann die neue Führung voraussichtlich nächste Woche bekannt gegeben werden.