Der Unbekannte betrat um zirka 17.40 Uhr am Freitagabend den Kiosk am Bahnhof in Gontenschwil. Er hatte ein Messer bei sich und war mit einer Kapuzenjacke maskiert. Als er Bargeld vom Kiosk-Verkäufer forderte, kam es zum Gerangel zwischen den beiden, woraufhin der Maskierte zu Fuss die Flucht ergriff. 

«Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Patrouillen verlief ergebnislos», schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Das 69-jährige Opfer erlitt eine leichte Wunde am Kopf.

Signalement des Täters: zirka 20- bis 25-jährig, 185 cm – 190 cm gross, sprach hochdeutsch, trug schwarze Hose und schwarzen Kapuzenpullover, war mit Messer bewaffnet.

Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Personen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommando der Kriminalpolizei zu melden. 

Aktuelle Polizeibilder: