Oberkulm
Nach dem verheerenden Brand: 6-köpfige Familie hat ein neues Zuhause

In der Nacht vom Ostermontag brannte das Haus der Familie Schär in Oberkulm komplett ab. Jetzt haben die sechs Familienmitglieder ein neues Zuhause gefunden.

Merken
Drucken
Teilen

(has) Der Brand hat das Haus in dieser Osternacht verwüstet. Die Familie aber kann sich glücklicherweise retten und bleibt unverletzt. Für den Hamster, die drei Rennmäuse sowie fünf Hasen kommt jedoch jede Hilfe zu spät.

Die Hunde hatten die Familie vor dem Schlimmsten bewahrt, sie hatten als erstes Alarm geschlagen, erzählt Benedetta Schär, die Mutter der Familie. Doch weil das Haus unbewohnbar ist, steht die Familie plötzlich auf der Strasse.

Tele M1 über den Brand.

Zunächst kommen sie bei Freunden unter, dann hilft die Gemeinde aus mit einer 2.5-Zimmer-Wohnung. Weil die aber auf Dauer zu klein ist, geht die Suche weiter. Die Mutter kommt schliesslich auf die Idee Radio Argovia zu kontaktieren. Ein Aufruf wird gestartet - mit Erfolg.

Eine Immobilienfirma aus Aarau hat eine neuen Bleibe für Familie Schär. Nachdem alle Formalitäten geklärt und der Vertrag unterschrieben ist, kann die Familie jetzt in die neue 5.5-Zimmer-Wohnung einziehen.

Die Familie ist erleichtert und dankbar. Besonders Mutter Benedetta. Denn in der neuen 5.5-Zimmer-Wohnung ist nicht nur genug Platz für die ganze Familie, Benedetta kann in einem der Zimmer sogar ihr Nagelstudio wieder einrichten. Auch das wurde vom Brand komplett zerstört. Und obwohl sie alles verloren haben, sind die sechs glücklich - denn sie haben überlebt - dank der Hunde.