Reinach

«Noch nie so hohe Resonanz auf ein Inserat»: Karin Bertschi schreibt «Ü70»-Job aus

«Noch nie eine so riesige Resonanz», sagt Karin Bertschi.

«Noch nie eine so riesige Resonanz», sagt Karin Bertschi.

Ein Rentner ist die Herzensangelegenheit der Reinacher Unternehmerin und ehemaligen Grossrätin Karin Bertschi.

«Wir hatten noch nie eine so riesige Resonanz auf ein Stelleninserat», erklärte Karin Bertschi am Mittwochabend. Die Geschäftsführerin der in Reinach beheimateten Recycling-Paradies AG hatte am Mittwoch in der AZ ein Inserat geschaltet mit dem Titel «Wir suchen Praktikant/in ab 70 Jahren». Es handelt sich um einen neuen Job mit einem Pensum zwischen 30 und 60 Prozent. Voraussichtlich in den Recycling-Paradiesen in Hunzenschwil oder Spreitenbach.

Der Senior muss «gesund und fit» sein. Aber gefragt ist kein Kraftprotz, auch wenn er beim Entladen von Gütern aller Art behilflich sein soll. Daneben soll er die Kunden beraten, die Gratis-Tausch-Bibliothek betreuen, Hilfsgüter-Transporte vorbereiten (Velo- oder Rollstuhl-Sammelaktion) und Besuchergruppen (Kindergärten und Schulen) begleiten.

«Ganz wichtig ist uns, dass er mit seiner Lebenserfahrung für eine bessere Durchmischung unserer meist jungen Teams sorgt, erklärt die 29-jährige Karin Bertschi. Für die ehemalige SVP-Grossrätin ist der «Praktikant ab 70» eine Herzensangelegenheit. Es geht vor allem um den sozialen Gedanken. Den älteren Menschen soll das Gefühl genommen werden, sie gehörten zum alten Eisen. «Schliesslich verdanken wir ihnen unseren heutigen Wohlstand», so Karin Bertschi. (uhg)

Meistgesehen

Artboard 1