Schöftland

Sanierung Kanalisation bis 2020: Michid Honegger liftet ihren Spar, bevor es schwierig wird

Michid Honegger führt seit letztem August den Spar an der Holzikerstrasse in Schöftland.

Michid Honegger führt seit letztem August den Spar an der Holzikerstrasse in Schöftland.

Michid Honegger, führt den Spar an der Holzikerstrasse seit letztem August und gestaltet diesen um. Sowohl bei Öffnungszeiten als auch Sortiment nimmt der Familienbetrieb - Mutter und Vater Honegger helfen mit - besondere Rücksicht auf Kundenwünsche.

«Wir haben eine Kundschaft, die auf Spar steht», sagt Michid Honegger, die den Laden an der Holzikerstrasse seit letztem August führt. Das sind die Stammkunden, nebst jenen, die beim Vorbeifahren kurz anhalten und ihren Einkauf machen. Auch Junge, die vor allem das besondere Getränkesortiment schätzen, gehören dazu. «Urban Drinks», sagt Honegger. Vegane Getränke, glutenfreies Bier, Craft Lemonade. Bier mit Waldbeerengeschmack. Oder Vivi Cola. «Habt ihr Superbock-Bier?», habe mal ein Kunde gefragt. Man hats organisiert. Familiensache. Michids Mutter ist angestellt, Vater Hans nennt sich «freier Mitarbeiter» und ist bei der Neugestaltung des Innenlebens des Ladens gefragt.

Neugestaltung des Ladens

Diese Woche wird umgestellt, die Gestelle finden neue Plätze. Das heisst: Zeitweise sind Regale leer. Doch der Laden bleibt offen: Was nicht im Gestell steht, ist im Lager. Die Idee: klarere offene Struktur statt Verschachtelung. Mehr Übersicht. Das Sortiment werde dadurch nicht kleiner, sagt Michid Honegger: «Für Produkte, die weniger nachgefragt sind, reicht eine Reihe im Regal, für andere brauchts drei.» Die neue Anordnung der Produkte soll auch «kundenfreundlicher und logischer» sein. Mitarbeiter von der Spar Handels AG Schweiz, die solche Relaunches mehrfach gemacht haben, helfen mit.

«Sonntag soll heilig bleiben»

Auch ältere Menschen stehen auf Spar. Deshalb kommt für Honeggers nicht infrage, den Laden am Sonntag zu öffnen, wie das für Familienbetriebe möglich ist und auch bei Spar gemacht wird. «Der Sonntag soll heilig bleiben; das haben uns Kunden ans Herz gelegt», sagt Hans Honegger. Wobei die Tatsache, dass der Laden werktags bis 20 Uhr offen ist, sehr geschätzt werde, vor allem von Leuten, die erst später von der Arbeit nach Hause kommen.

Flexibel beim Sortiment

Einer der Trümpfe von Spar sind Lebensmittel von Produzenten aus der Region: Eier aus Gretzenbach, Ruedertaler Hofglace, Mehl aus dem Ruedertal, Erdbeeren aus Muhen, Kirschen aus Kulmerau. Aber Bauernbratwürste aus Buttisholz? «Unser Vorvorgänger kam aus Buttisholz, und es wäre gar nicht gut, wenn wir die nicht mehr hätten», weiss Michid Honegger. Traditionen. Bezüglich Sortiment ist Michid Honegger als Franchisenehmerin flexibel. Spar Schöftland beliefert auch Gruppen wie Vereine mit Getränken, Fleisch und Chips.

Erschwerte Zufahrt

Etwas Sorgen macht Honegger die Sanierung der Kanalisation unter der Holzikerstrasse diesen Sommer. Ab dem 22. Juli bis Frühling 2020 wird sie saniert. Das heisst: Die linke Spur Richtung Suhrentalstrasse wird aufgerissen. Also sind die Gewerbe auf der rechten Seite, unter anderen Spar, weiterhin gut zugänglich. Problematisch ist die Zufahrt per Auto, da ein Einbahnregime herrschen wird. Konkret: Es wird niemand mehr von der Suhrentalstrasse über die Holzikerstrasse ins Dorf fahren. Und ein Linksabbiegen in die Holzikerstrasse von Schöftland her wird verboten. Wer von Hirschthal her kommt, kann hingegen die Strasse benützen. Ein anderer Weg vom Dorf her in die Holzikerstrasse – signalisiert – sei in Ausarbeitung, so Roland Meier vom zuständigen Ingenieurbüro.

Wegen des Einbahnregimes ergeben sich Änderungen, die nicht nur Anwohner der Holzikerstrasse betreffen: Wer von der Suhrentalstrasse ins Dorf hineinfahren will, wird dies über Hirschthal («Pfiffner-Kreisel») oder südseits über die Picardiestrasse tun müssen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1