Unterkulm/Attelwil

Stimmvolk sagt Ja: In Unterkulm wird die Binzhalde erschlossen

Binzhalde in Unterkulm soll überbaut und erschlossen werden

Binzhalde in Unterkulm soll überbaut und erschlossen werden

Ortsbürger- und Einwohnergemeinde stimmten den Kreditgesuchen zur Binzhalde zu. - Die Attelwiler genehmigten das Budget mit dem Steuerfuss von 98 Prozent.

Für die Erschliessung der Binzhalde bewilligten die Ortsbürger ohne Diskussion einen Bruttokredit von 1,4 Mio. Franken, die Einwohnergmeind bewilligte dafür 612'000 Franken. Künftig wird der Gemeinderat die Einbürgerungsgesuche mit der Zusicherung des Bürgerrechts abschliessen, die Gemeindeordnung wird entsprechend geändert. Die Ortsschulpflege wird hingegen nicht von 5 auf 3 verkleinert. Der Stellenplan der Einwohnergemeinde wird zugunsten des regionalen Steueramtes um 200 Stellenprozente erhöht. Ebenfalls bewilligt haben die Stimmbürger 310'000 Franken für bauliche Anpassungen im Gemeindehaus. Von 1071 Stimmberechtigen waren 104 anwesend.

Die 27 anwesenden Stimmberechtigten von total 217 stimmten in Attelwil dem Budget 2015 zu. Dieses wurde mit einem unveränderten Steuerfuss von 98% berechnet und weist einen Aufwandüberschuss von 197 000 Franken aus. Aufgrund des guten Steuerabschlusses im Jahr 2013 reduziert sich der Betrag aus dem Finanzausgleich um 130 710 Franken. Der Gemeinderat informierte, dass er der vorgesehenen Melioration positiv gegenüberstehe, Voraussetzung sei aber, dass alle vier Gemeinden (Attelwil, Reitnau, Staffelbach und Moosleerau) dem Projekt zustimmen müssten. Der Hochwasserschutz werde ebenfalls befürwortet, wenn dadurch für Attelwil keine Nachteile entstünden. (sih/ran)

Meistgesehen

Artboard 1