Schlussspurt bei einem der wichtigsten Bauprojekte in Reinach. Nachdem Fussgänger, Velofahrer und Automobilisten monatelang die Baustelle umfahren mussten, ist der fertiggestellte Kreisel am Lindenplatz nun komplett befahrbar.

Seit gestern läuft die Fertigstellung der Bauarbeiten am Knoten Breitestrasse/Pfeffikerstrasse. «Aufgrund des Wintereinbruchs im Februar konnten hier die Bauarbeiten nicht wie geplant beendet werden, der aktuelle Belag ist nur provisorisch», erklärt Michael Reinhard, Projektleiter Abteilung Tiefbau. Die Bauarbeiten sollen rund eine Woche dauern und, sofern das Wetter mitspielt, am 15. Juni zu Ende sein.

Erneuerung des Deckbelags

Die Zufahrt zur Breitenstrasse erfolgt, wie schon während dem Kreiselbau, über die Färberstrasse. Zusätzlich wird eine separate LKW-Umleitung für die Anlieferung zu den Geschäften eingerichtet. Für Fussgänger gebe es keine Beeinträchtigung, fügt Reinhard an – nur die Bitte, den fertiggestellten Belag auf der Baustelle nicht zu betreten.

Als Nächstes steht die Erneuerung des Deckbelags an. Geplant ist ein lärmoptimierend Belag, wie Reinhard erklärt. Dieser wird in zwei Etappen eingebracht. In der ersten Etappe (Süd) auf der Hauptstrasse vom Kreisel Lindenplatz bis und mit Einmündung Winkelstrasse. Dafür werden die betreffenden Strassen vom Freitag, 22. Juni, 6 Uhr, bis zum Samstag, 17 Uhr, gesperrt.

Der Verkehr Richtung Menziken und Aarau wird während dieser Zeit über die Bahnhofstrasse umgeleitet. Über diese Möglichkeit der Umleitung sei man während des Projektes schon mehrmals froh gewesen, erklärt Reinhard, so habe man auf Ampelschaltungen verzichten können. «Für die Automobilisten ist es angenehmer, wenn der Verkehr zwar etwas langsamer als gewohnt rollt, sie jedoch nicht minutenlang an Rotlichern warten müssen.»

In einer zweiten Etappe wird der Belag auf dem nördlichen Teil der Hauptstrasse ab dem Kreisel Lindenplatz bis zur Wynabrücke beim «Bärenmarkt» und bei der Pfeffikerstrasse bis und mit Einmündung der Breitestrasse eingebracht. Hier dauert die Sperrung vom Samstag 23. Juni, 17 Uhr, bis zum Montag, 04.30 Uhr.

«So können die, die am Montag früh zur Arbeit müssen, wieder den gewohnten Weg fahren», erklärt Michael Reinhard. Hier müssen die Automobilisten über den Kreisel Spitalstrasse, die Tunau- und Neudorfstrasse in den Gegenverkehr umgeleitet werden. Die Bauarbeiten beider Etappen würden bei schlechten Witterungsverhältnissen um eine Woche verschoben werden.