Teufenthal

Traditionslokal «Herberge» sucht neuen Besitzer

Steht aktuell leer: die «Herberge» in Teufenthal.

Steht aktuell leer: die «Herberge» in Teufenthal.

Sie gab dem neuen Kreisel im Dorf den Namen, das stolze «Herberge». Doch seit bald einem Jahr sind Hotel und Pizzeria geschlossen. Nun möchte Eigentümer Christian P. Humbel das Gebäude verkaufen. Die AargauHotels-Gruppe, die über neuen Jahre Pächterin war, hat den Vertrag aufgelöst. Zur Gruppe gehören etwa die «Krone» in Lenzburg oder der «Bären» in Suhr.

Die «Herberge» sei eins der kleinsten Hotels der Gruppe gewesen und habe ihr nicht mehr ins Konzept gepasst, sagt Humbel. Der Architekt hatte das damals leer stehende Gebäude 2004 gekauft und einer Rundumerneuerung unterzogen. «Das Gebäude und auch das Inventar sind also neuwertig», sagt er. 2007 gingen Hotel und Restaurant wieder auf, 2011 wurde Aargauhotels Pächterin. Vor allem das Hotel (mit 20 Zimmern) sei immer gut gelaufen, doch auch die Pizzeria (zwei Esssäle) habe genug Gäste gehabt, sagt Humbel. Das Gebäude verfügt ausserdem über einen Kulturkeller und eine Vinothek.

«Falls ich keinen Käufer finde, würde ich Hotel und Restaurant wieder verpachten», so Humbel. Weil er heute aber praktisch das ganze Jahr lang mit seiner Segeljacht auf See sei, würde er lieber verkaufen. Dies zu einem Preis von knapp 4 Millionen Franken. Die ersten Interessenten haben laut dem Eigentümer bereits angeklopft. (fdu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1