Boowald

Videokameras sollen die Raser-Szene aus dem Boowald vertreiben

Mit Videokameras soll die Raser-Szene aus dem Boowald vertrieben werden

Mit Videokameras soll die Raser-Szene aus dem Boowald vertrieben werden

Die Strecke im Boowald ist in der ganzen Schweiz bekannt. Von überall her reisen Raser an, um auf der Strecke Tempo zu bolzen. Jetzt will der Kanton Aargau Videokameras installieren, um die Raser zu vertreiben.

Die Strecke im Bezirk Zofingen ist weitherum bekannt. Die Raserrennen und der Lärm sorgen aber auch in den Nachbargemeinden St. Urban (LU) und Roggwil (BE) für rote Köpfe. Wie Recherchen von Tele M1 zeigen, will der Kanton Aargau jetzt mit Videokameras gegen die Raser vorgehen. Schon bald sollen die Kameras installiert werden.

«Die beiden Hauptkurven werden überwacht», sagt Werner Müri. Der Leiter Verkehrsmanagement des Kantons Aargau ist überzeugt, dass dies die Lösung gegen das Raser-Mekka ist. Auch die lärmgeplagten Gemeinden St. Urban und Roggwil beteiligen sich an den Kosten. «Der Boowald soll für diese Szene unattraktiv werden», erklärt Erhard Grütter, der Gemeindepräsident von Roggwil das Ziel der Kameras. (dno)

Meistgesehen

Artboard 1