Kirchleerau

Zwei Autos frontal kollidiert – Strasse zwischenzeitlich gesperrt

Auf der Hauptstrasse zwischen Schöftland und Kirchleerau sind am Donnerstagnachmittag zwei Autos frontal miteinander kollidiert. Die Polizei hat die Strasse zwischenzeitlich gesperrt. Einer der beiden Unfallbeteiligten musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Auf der Hauptstrasse zwischen Schöftland und Kirchleerau sind am Dienstagnachmittag um 15 Uhr zwei Autos frontal kollidiert. Das bestätigt die Kantonspolizei Aargau (Kapo) auf Anfrage der AZ. 

Zum Unfallhergang konnte die Kapo keine genaueren Angaben machen, die Abklärungen seien im Gange. Da einer der beiden Lenker durch den Unfall eingeklemmt wurde, musste die Feuerwehr ausrücken. Die Person sei ansprechbar gewesen und wurde ins Spital gebracht. Wie schwer die Unfallbeteiligten verletzt sind, ist zurzeit noch unklar.

Der Unfall der beiden VWs führte zu einer zwischenzeitlichen beidseitigen Strassensperrung. Der Verkehr musste umgeleitet werden. Die Polizei hob die Sperre um ca. 16.15 Uhr wieder auf. (AZ)

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1