Zürich
Schwierige Situation: Konzerte bleiben für das Hallenstadion eine Herausforderung

Nach eineinhalb Jahren Corona-Zwangspause kommt es am Freitagabend im Zürcher Hallenstadion wieder zu einem Konzert. Die Schweizer Band Pegasus steht auf der Bühne. Den Eventkalender zu füllen sei aber schwierig, so die Veranstalter.

Hans-Caspar Kellenberger
Drucken
Teilen
Der Schweizer Pop Band Pegasus trat zuletzt an den 14. Swiss Music Awards im Hallenstadion in Zürich auf – jedoch ohne Zuschauer vor Ort. Das Event wurde auf dem Sender 3+ übertragen.

Der Schweizer Pop Band Pegasus trat zuletzt an den 14. Swiss Music Awards im Hallenstadion in Zürich auf – jedoch ohne Zuschauer vor Ort. Das Event wurde auf dem Sender 3+ übertragen.

Ennio Leanza / Keystone

Endlich wieder ein Auftritt im Zürcher Hallenstadion. Mit einem knappen Jahr Verspätung tritt nun Pegasus auf. Eigentlich hätte die Band bereits im November 2020 hier auftreten sollen. Rund 4'000 Besucher sind zugelassen, im Hallenstadion hätten eigentlich 15'000 Personen Platz. Es gilt die Zertifikatspflicht.

Das letzte Konzert bis anhin fand hier am 27. Februar 2020 statt – noch bevor der Bundesrat weitgehende Einschränkungen für das öffentliche Leben wegen Corona beschlossen hatte.

Das Hallenstadion ist froh, können wieder grössere Konzerte stattfinden. Trotzdem hat es grosse Mühe, Bands für Auftritte in Zürich Oerlikon zu finden, wie das SRF Regionaljournal berichtet. Den Eventkalender zu füllen sei sehr schwierig. Bis jetzt ist nur noch ein weiteres Konzert für 2021 im Eventkalender des Hallenstadions eingetragen. Dies neben den Spielen der ZSC Lions und trotz der Tatsache, dass Besucher im Stadion wieder zugelassen sind.

Auf Europatourneen angewiesen

«Wir sind auf internationale Tourneen angewiesen. Die Bands kommen nur, wenn sie zumindest eine Europatour machen können», sagt der Direktor des Hallenstadions, Philipp Musshafen. In den Nachbarländern sind die Corona-Bestimmungen aber noch zu unterschiedlich, deshalb können viele grosse Bands noch nicht auf Tournee gehen.

Auch ein Konzert der deutschen Kultband «Die Ärzte», das eigentlich im Dezember hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt. Die Veranstalter hoffen nun auf den kommenden Frühling.

Aktuelle Nachrichten