Würenlingen

Bernhard Meier ist neuer Würenlinger Gemeinderat

Neuer Gemeinderat von Würenlingen: Bernhard Meier

Bernhard Meier

Neuer Gemeinderat von Würenlingen: Bernhard Meier

Relativ deutlich hat sich Bernhard Meier von der CVP in Würenlingen den Gemeinderatssitz gesichert.

Bei der Gesamterneuerungswahl am 24. September schafften die vier bisherigen Kandidaten die Wiederwahl in den Gemeinderat (Roland Meier (parteilos), Patrick Zimmermann (FDP), André Zoppi (FDP) und Regula Schneider Frei (CVP). Die vier Neuen hingegen verpassten das absolute Mehr von 614 Stimmen. Drei von ihnen sind gestern nochmals angetreten. Dabei hat Bernhard Meier (CVP) das Rennen gemacht. Bei einer Stimmbeteiligung von 38,5 Prozent setzte er sich mit 524 Stimmen deutlich vor Reto Caprez (SVP, 443 Stimmen) und Marcel Signer (parteilos, 107 Stimmen) durch. Somit ergab sich die gleiche Reihenfolge wie schon im ersten Wahlgang.

Damals erreichte Bernhard Meier 606 Stimmen, Reto Caprez 560 und Marcel Signer 451 Stimmen. Caprez nützte offenbar nichts, dass die FDP-Ortspartei sich entschieden hatte, den SVP-Kandidaten zu unterstützen, damit künftig auch die SVP in der Exekutive vertreten ist. Auf die Frage, wofür sich Bernhard im Gemeinderat einsetzen wolle, gab Bernhard zur Antwort: «Ich setze mich für die Förderung und Unterstützung der Würenlinger Dorfkultur, eine zukunftsorientierte Dorfentwicklung sowie einen haushälterische Einsatz der Steuergelder ein.» Und auf die Frage, warum er Gemeinderat werden wolle, gab Bernhard zu Protokoll: «Ich bin motiviert und will mitgestalten. Ich habe die nötigen Freiräume und bin bereit, für unser Dorf Verantwortung zu übernehmen.»

Bernhard Meier wird den Sitz von Vizeammann Josef Schmidlin (CVP) erben. Er hatte entschieden, nicht mehr zu kandidieren. Er war per 1. Januar 2006 in den Gemeinderat gewählt worden und amtet seit 1. Januar 2010 als Vizeammann. (mru)

Meistgesehen

Artboard 1