Endingen

Der Flügerli-Spielplatz ist für einen Sozialpreis nominiert

26 Projekte sind für den Sozialpreis 2020 der Aargauer Landeskirche und von Benevol Aargau nominiert. Darunter ist auch der Flügerli-Spielplatz im Wald oberhalb von Endingen.

Auf dem Spielplatz «werden die Kinder mit der Natur vertraut, lernen sie schätzen und achten, fernab von sozialen Medien», so die Begründung.

Vor rund zwei Jahren drohte dem idyllischen Spielplatz der Abriss durch eine Verfügung des Kantons, später erhielt er eine Bewilligung für fünf Jahre.

«Die Kinder kommen hier auf andere Ideen»

«Die Kinder kommen hier auf andere Ideen»Sarah Schmid-Kienle (links) und Deborah Schneider (rechts) setzten sich für den Erhalt des Flügerlispielplatzes ein, im Video-Interview im November 2018 sagten sie, warum und was das gebracht hat.

Der Preis soll gemeinnützigen Organisationen und Gruppierungen im Freiwilligenbereich die Möglichkeit geben, ihre Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen. Der Preis ist mit 18000 Franken dotiert. Nominiert ist auch der Hauslieferservice der Surbtaler Detaillisten und Gemeinden. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1