Corona-Massnahmen

Endlich: Grenzübergang Bad Zurzach wieder geöffnet – teilweise

Der Grenzübergang in Bad Zurzach wird wieder für den Personenverkehr freigegeben. (Archivbild)

Der Grenzübergang in Bad Zurzach wird wieder für den Personenverkehr freigegeben. (Archivbild)

Um den Verkehr zu entlasten, wird die vorübergehende Schliessung des Grenzübergangs Bad Zurzach aufgehoben. Das gilt vorerst nur für den Personenverkehr und zu bestimmten Zeiten.

Der Grenzübergang Bad Zurzach wird ab Mittwoch, den 6. Mai, wieder für den Verkehr freigegeben, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) in einer Medienmitteilung schreibt. Diese Massnahme sei eine Reaktion auf die Zunahme des grenzüberschreitenden Personenverkehrs als Folge der Lockerungsmassnahmen. Bereits diese Woche sei der Grenzverkehr laut EZV um bis zu 10 Prozent gestiegen.

Die Öffnung des Grenzübergangs wird vorerst nur zur Hauptverkehrszeiten erfolgen:

Montag bis Freitag, von 5.00 bis 9.00 Uhr und von 16.00 bis 20.00 Uhr.

Ausserhalb dieser Öffnungszeiten bleibe der Grenzübergang geschlossen, so die EZV. Komplett gesperrt sei er nach wie vor für den Lastwagen- und Warenverkehr. Die Einreise sei zudem den Personen erlaubt, welche die schweizerischen Einreisevoraussetzungen erfüllen. Die EZV weist ausserdem darauf hin, dass bei der Einreise in die Nachbarländer die Bestimmungen des jeweiligen Landes eingehalten werden müssen. 

Die geschlossene Grenze, wie die in Bad Zurzach, hatte in den grenznahen Regionen zu einem Verkehrschaos geführt. Vor dem Grenzübergang Koblenz-Waldshut kam es in den vergangenen Wochen immer wieder zu kilometerlangen Staus.

Meistgesehen

Artboard 1