2. Liga inter

FC Klingnau kassiert zum Saisonstart eine 0:2-Niederlage

Typische Aktion fürs Match: Ein Freienbacher schirmt den Ball ab, der Klingnauer Meriton Shabani hat das Nachsehen.

Typische Aktion fürs Match: Ein Freienbacher schirmt den Ball ab, der Klingnauer Meriton Shabani hat das Nachsehen.

Gegen den FC Freienbach war für die Städtlikicker nichts zu holen.

Die beiden Tore für die Gäste fielen sehr früh und sehr spät und hatten eines gemeinsam: Sie entstanden nach Klingnauer Fehlern. Beim 0:1 in der Startphase profitierte Marsel Stevic von einem Verteidigungsfehler, beim 0:2 in der 90. Minute war Kurt Marty nach einem Eckball mit dem Kopf schneller am Ball als Klingnaus Goalie Fatlind Bytiqi. 

Nach der Führung agierte Freienbach aus einer soliden und kompakten Defensive heraus. Klingnau kam - meist versuchten sie es mit langen Bällen - nur zu zwei guten Chancen im ganzen Spiel. Shqiprim Thaqaj hatte in der ersten Halbzeit Pech, als ein Gästespieler seinen Schuss noch auf der Linie abwehrte und den Ausgleich verhinderte.

Der Erfolg des FC Freienbach war verdient: Die Gäste agierten spielerisch stärker. Sie kamen auch zu mehr guten Chancen, ohne sie zu nutzen. Etwa als einer ihrer Akteure in der zweiten Halbzeit auf Bytiqi zulaufen konnte, aber am Klingnauer Goalie scheiterte. Das 0:2 war die späte Entscheidung, die auch schon früher hätte fallen können. (pz)

Klingnau: Bytiqi; Kabashaj (70. Mafuta), Thrier, Maloki, Korkut. - Günes (63. Arias), Golaj (75. Ferreira), Adili, Shabani. - Gusturanaj, Thakaj (85. Ademi). 

2. Liga inter. Gruppe 5. Blue Stars - Olten 2:2. Einsiedeln - Muri 0:0. Adliswil - NK Padje 0:1. Zofingen - Grenchen 2:4. Eagles Aarau - Schöftland 0:7. Lachen/Altdorf - Wettingen 3:3. Klingnau - Freienbach 0:2.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1