Bad Zurzach

Im neuen Schulhaus Langwies hat der Unterricht gestartet – 300 Kinder haben es in Beschlag genommen

In Bad Zurzach bilden Kindergarten und Primarschule jetzt ein stufenübergreifendes Lernhaus. Am 9. November wird das neue Schulhaus offiziell eingeweiht.

«Ja, mir gefällt es im neuen Schulhaus», sagt die Drittklässlerin Rina. «Auch das Schulzimmer gefällt mir. Wir haben sogar ein Sofa. Und dass wir unsere Bücher in eine Box stellen können, ist prima.» Auch der Viertklässler Teo ist begeistert. «Mir gefällt das neue Schulhaus, weil es gross und modern ist», stellt er fest. «Das Klassenzimmer finde ich sehr schön. Prima ist, dass man die Tische in der Höhe verstellen kann.»

Die Sechstklässlerin Viktoria bringt es auf den Punkt: «Am besten gefällt mir der Pausenplatz», verrät sie lachend. «Da kann man viel machen.» Immerhin gehört zu diesem Pausenplatz sogar ein «Pumptrack», ein Rundkurs für Mountainbikes und Skateboards. Die Anlage wird auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Mit dem ersten Schultag nach den Herbstferien hat in Bad Zurzach am Montag für knapp 300 Schülerinnen und Schüler von Kindergarten und Primarschule – und für ihre Lehrpersonen – mit dem Bezug des neuen Schulhauses Langwies ein neuer Abschnitt begonnen. Für Projektleiter Bernhard Kern von der Birchmeier Baumanagement AG (Döttingen) dagegen, die das Schulhaus als Totalunternehmer erstellt hat, gab es gewissermassen zum Abschluss eine eher ungewohnte Aufgabe: Ihm oblag es, die Schulkinder mit einem Znüni zu verwöhnen.

«Ein schönes, positives Gefühl»

«Es herrscht ein schönes, positives Gefühl», stellt Hauptschulleiterin Christina Kruthoff fest. «Nach mehreren Jahren Planung, in welche auch die Lehrpersonen involviert waren, ist es natürlich schön, wenn es im neuen Schulhaus losgeht und die Kinder erst noch ein Znüni erhalten».

Weil im neuen Schulhaus vier bisherige Standorte zusammengefasst werden, habe sich der Umzug über eine längere Zeit erstreckt, so Christina Kruthoff. In der letzten Schulwoche vor den Herbstferien wurden auch die Schülerinnen und Schüler in die Zügelarbeiten involviert.

Damit bot sich ihnen eine erste Gelegenheit, Bekanntschaft mit dem neuen Schulhaus zu machen. Insgesamt werden im Schulhaus Langwies – in vier Kindergarten- sowie doppelt geführten Primarschulklassen – 295 Kinder unterrichtet.

Kindergarten und Primar unter einem Dach

«Dass Kindergarten und Primarstufe unter einem Dach zusammengefasst sind, ist speziell», so Christina Kruthoff. «Dadurch entsteht ein Lernhaus, das vom Start im Kindergarten bis zum Abschluss der Primarstufe gewissermassen einen roten Faden bildet. Speziell ist aber auch das Raumkonzept mit den verschiedenen Lernbereichen, das sich den erweiterten Lernformen anpasst. Schülerinnen und Schüler wechseln so von Lernort zu Lernort. Trotzdem hat jede Klasse ihr eigenes Klassenzimmer, was ein gewisses Heimatgefühl vermittelt. Die gemeinsame Nutzung von Unterrichtsräumen setzt aber bei den Lehrpersonen ein gutes Miteinander voraus.»

Sie habe bereits sehr viele positive Reaktionen auf das neue Schulhaus erfahren dürfen – auch von Spaziergängern, so Christina Kruthoff. «Das neue Schulhaus stösst auf reges Interesse.»
Am 9. November wird das neue Schulhaus Langwies, für das die Bad Zurzacher Einwohnergemeindeversammlung im Januar 2016 einen Baukredit von zwölf Millionen Franken bewilligt hatte, mit einem ganztägigen Festakt für die Bevölkerung offiziell eingeweiht.

Meistgesehen

Artboard 1