Für die Klingnauer begann die Partie zunächst vielversprechend. Nexhdet Gusturanaj brachte die Mannschaft von Trainer Danijel Kovacevic nach knapp einer Viertelstunde standesgemäss in Führung.

Die Wende zu Ungunsten der Aaretaler leiteten die Spreitenbacher in der zweiten Halbzeit ein. Drei Gegentore (52./75./90.) besiegelten die Niederlage der Klingnauer. Der Rückstand auf Leader Wettingen beträgt nun vier Zähler.

Mit einem Punkt startete der zweite Klub aus dem Zurzibiet in die Rückrunde. Das Team von Trainer Detlef Bruckhoff bleibt nach dem torlosen Remis gegen Mellingen auf dem 2. Rang.

In der nächsten Runde empfängt Klingnau am Freitag (20.15) zum Spitzenkampf den Othmarsingen. Die Koblenzer spielt am Samstag zu Hause (19.00) gegen Eagles Aarau. (dws)