Bad Zurzach

Referendum ergriffen: Entscheid zu Beiträgen an Schlosspark fällt an der Urne

Beteiligung der Gemeinde an den Schlosspark-Unterhalt: Die Gemeindeversammung stimmte Ja. Doch nun ist das Referendum mit 371 gültigen Unterschriften zustande gekommen.

Die Gemeindeversammlung vom 27. August stimmte der Beteiligung der Gemeinde an den Unterhaltskosten des Zurzacher Schlossparks mit 97 zu 35 Stimmen zu. Gegen diesen Entscheid ist das Referendum ergriffen worden, wie der Gemeinderat Bad Zurzach in einer amtlichen Publikation mitteilt. Das Referendum sei mit 371 gültigen Unterschriften zustande gekommen, heisst es. Der Gemeinderat hat die Urnenabstimmung auf den Sonntag, 29. November, festgelegt.

11 Jahre lang war das Schloss samt Park geschlossen. Seit Anfang Jahr ist der Park für die Öffentlichkeit wieder zugänglich: Ermöglicht hat dies die neue Besitzerin, die Park Himmelrych AG. Dass die Gemeinde einen Teil (37'000 Franken) der Unterhaltskosten für den Schlosspark übernehmen soll, sorgte bereits vor der Gemeindeversammlung für einigen Wirbel. Die Frage, die sich stellt: Ob die öffentliche Hand eine private Unternehmung finanziell unterstützen soll. (pkr)

Für drei Stunden geöffnet: Rundgang durchs Schloss Bad Zurzach – mit einem Blick von oben

Für drei Stunden geöffnet: Rundgang durchs Schloss Bad Zurzach – mit einem Blick von oben (16. Juni 2020)

Meistgesehen

Artboard 1