Verkehrsmeldung

Schon wieder: Vor dem Grenzübergang Koblenz-Waldshut staute sich der Verkehr in alle drei Richtungen

Stau in Koblenz am 1. April, Bild von 15.30 Uhr.

Stau in Koblenz am 1. April, Bild von 15.30 Uhr.

Kein Scherz: Am 1. April staute sich der Verkehr wieder vor dem Grenzübergang in Koblenz. Dabei hatte sich die Situation zuletzt entschärft.

Vor dem Grenzübergang Koblenz-Waldshut staute sich der Verkehr auch heute Mittwoch wieder – und das in alle drei Richtungen Bad Zurzach, Klingnau und Leibstadt. Bereits um 15.30 Uhr lagen Verkehrsprobleme vor - im Dorf Koblenz stand eine Kolonne. Gegen 19 Uhr waren die Probleme wieder aus der Welt. 

In der letzten Woche hatte sich die Stauproblematik am Grenzübergang zwar entschärft. Doch seit gestern Montag verkehren zwischen Waldshut und Koblenz keine Züge mehr. Das könnte mit ein Grund für die erneuten Verkehrsbehinderungen sein. Problematisch sind die Staus wegen der deutschen Grenzgänger, die in grosser Zahl im AKW Leibstadt und in Aargauer Spitälern arbeiten. 

Zu einem extrem langen Stau kam es vor zwei Wochen, als Deutschland viele Grenzübergänge zur Schweiz schloss und auch nur noch Fahrzeuge von Grenzgängern oder des Warenverkehrs passieren liess (siehe Video unten). (pz)

16. März 2020: Stundenlang im Stau vor dem Grenzübergang Koblenz – letzte Grenzgänger kehren erst nachts um 22 Uhr zurück

16. März 2020: Stundenlang im Stau vor dem Grenzübergang Koblenz – letzte Grenzgänger kehren erst nachts um 22 Uhr zurück

Das Schliessen der Grenze am Montag hatte massive Folgen: Grenzgänger und Einheimische standen vor dem Grenzübergang Koblenz stundenlang im Stau.

Meistgesehen

Artboard 1