Rekingen

Schopf in Vollbrand – trotz Feuerwehreinsatz ist er nicht mehr zu retten

Am Dienstagnachmittag um 15.45 Uhr rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr Rümikon-Mellikon-Rekingen nach einem Alarm nach Rekingen aus. Vor Ort stiessen sie auf einen Schopf, der in Vollbrand stand. Er brannte komplett nieder, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt.

Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Der Schopf war bereits vorher in baufälligem Zustand. 

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr auch die Regional- sowie die Kantonspolizei.

Aktuelle Polizeibilder vom Mai:

Meistgesehen

Artboard 1