Bezirk Zurzach

Sensation im Zurzibiet: Grüne knöpfen der SVP einen Sitz ab ++ Die Resultate aus den Gemeinden

Neu in den Grossen Rat schafft es Isabelle Schmid (Grüne, Tegerfelden) mit 758 Stimmen. Sie schnappt sich den Sitz von Manuel Tinner (SVP, Döttingen). Er erreichte 2849 Stimmen, was ihm aber als Drittplatzierter auf der SVP-Liste nicht in das Parlament reichte.

Diese Bisherigen haben die Wiederwahl geschafft: Hansjörg Erne (3491, SVP, Leuggern), Patrick Gosteli (3156, SVP, Böttstein), René Huber (3428, CVP, Leuggern), Andreas Meier (2373, CVP, Klingnau), Claudia Hauser (1646, FDP, Döttingen) und David Burgherr (1357, SP, Lengnau).

Da sind die Gewählten aus dem Bezirk Zurzach:

 
 
 
FDP verliert grössten Wähleranteil

Am meisten Stimmen büsst im Bezirk Zurzach die FDP ein. Gegenüber 2016 verzeichnet sie ein Minus von 4,54 Prozent und kommt nur noch auf 10,11 Prozent Wähleranteil. Als Erfolg können auch die SVP und die SP diesen Wahlsonntag nicht verbuchen. Die SVP verliert 1,97 Prozent und einen Grossratssitz, und bleibt mit 34,95 Prozent wählerstärkste Partei. Die SP hält noch 12,26 Prozent (-2,46 Prozent).

Massiv zulegen konnte hingegen die CVP. Sie macht 5,62 Prozent gut und kommt neu auf 28,47 Prozent der Stimmen. Auch die Grünen (+2.63 Prozent) und die Grünliberalen (+2,95 Prozent) legten kräftig zu.

Bad Zurzach: CVP mit fast 600 Stimmen vorne

Die CVP erzielt mit 1839 die meisten Stimmen, die SVP erreicht 1267 Stimmen. Danach folgen die SP (809), die FDP (511), die Grünen (507) und die GLP (156).

Auffällig bei der CVP: Zurzachs Gemeindeschreiber Daniel Baumgartner macht das beste Resultat mit 560 Stimmen. Hinter ihm folgen die Grossräte René Huber (452) und Andreas Meier (266) vor Monika Baumgartner (183) und Kuno Schumacher (127).

Bei den Grünen macht der Zurzacher Stefan Haus, trotz letztem Listenplatz, das klar beste Resultat mit 145 Stimmen, vor Isabelle Schmid (97, Listenplatz 2) und Hanspeter Meier (90, Listenplatz 1).

Bei der SVP liegt Bezirksparteipräsident und Grossrat Hansjörg Erne vorne (255) vor den beiden Grossräten Patrick Gosteli (233) und Manuel Tinner (213). Platz 4 hat Markus Burri (153) inne.

Bei der SP erzielt Grossrat David Burgherr das beste Resultat (182), gefolgt von Elenach Flach (154), Ilona Mühlebach-Neff (137) und Juso-Regierungsratskandidatin Cybel Dickson (118). Bei der FDP ist Grossrätin Claudia Hauser (171) klar vorne, vor Elisabeth Weirich (128).

Baldingen: CVP vor SVP

Die CVP liegt mit 132 Stimmen leicht vor der SVP mit 120 Stimmen. Es folgen die FDP (60), die SP (43), die Grünen (24) und die GLP (22).

Das beste Resultat erzielt Daniel Baumgartner (44, CVP) vor René Huber (36, CVP) und Hansjörg Erne (31, SVP). 

Böbikon: SVP deutlich vorne - die Grünen vor SP

Mit 167 Stimmen liegt die SVP deutlich vorne. Es folgen die CVP (86), die FDP (29), die Grünen (17), die SP (13) und die GLP (9) und die LOVB (7).

Hansjörg Erne (SVP) macht 41 Stimmen, gefolgt von René Huber (CVP) mit 33 und Daniel Baumgartner mit 31. 

Böttstein: Die SVP liegt mit fast 1000 Stimmen vorne

Die SVP erzielt 2183 Stimmen und liegt damit deutlich vor der CVP mit 1252 Stimmen. Es folgen abgeschlagen die die FDP (377), SP (333), die Grünen (169) und die GLP (124). 

Döttingen: SVP vor CVP

Hier gewinnt die SVP mit 1596 Stimmen vor der CVP (1139). Mit Abstand folgen FDP (669) und SP (579), vor Grünen (272) und GLP (212).

Auf der Döttinger SVP-Liste liegt der Döttinger Manuel Tinner (Listenplatz 3) noch vor Hansjörg Erne (302) und Patrick Gosteli (280).

Bei der SP liegt Ilona Mühlebach-Neff (134) vor Grossrat David Burgherr (133). Ilona Neff wohnt zwar in Tegerfelden, war aber lange in Döttingen zu Hause.

Endingen: Die SVP liegt vorne

Die SVP erzielt mit 1301 die meisten Stimmen. Es folgen CVP (1074), SP (821), die FDP (523), die GLP (344) und die Grünen (334).

Der Endinger Markus Burri, auf der SVP-Liste auf Platz 4, kommt selbst in seinem Wohnort nicht an die drei bisherigen Grossräte heran. Die 206 Stimmen sind allerdings beachtenswert. Hansjörg Erne erzielt (269), Patrick Gosteli 234 und Manuel Tinner 221.

Bei der SP macht Ilona Mühlebach-Neff mit 164 die meisten Stimmen, vor Grossrat David Burgherr mit 151 und Elena Flach mit 128 Stimmen.

Bei der CVP belegt Kandidatin Monika Baumgartner Platz 2, hinter Grossrat René Huber (254), aber noch vor Grossrat Andreas Meier (201). Daniel Baumgartner kommt auf 129 Stimmen.

Fisibach: SVP liegt vorne – FDP abgeschlagen

Die SVP erzielt 215 Stimmen. Es folgen die CVP (163) und abgeschlagen die SP (47), die GLP (44), die Grünen (31) und die FDP (18).

SVP: Hansjörg Erne (44) vor Manuel Tinner (39) und Patrick Gosteli (38). 

SP: David Burgherr (11) vor Elena Flach (19) und Ilona Mühlebach-Neff (9). 

FDP: Claudia Hauser mit 9 Stimmen vor Sebastian Laube (4). 

CVP: Daniel Baumgartner (48) vor René Huber (26) und Andreas Meier (22) und Lukas Schilling (21), dann Monika Baumgartner (19).

Grüne: Isabelle Schmid (11) vor Hanspeter Meier (8).

GLP: Daniel Gasser mit 13 Stimmen. 

Full-Reuenthal: SVP liegt vorne - die Grünen vor SP und FDP

Die SVP liegt mit 406 Stimmen deutlich vorne. Es folgen die CVP (339), die Grünen (196), die SP (149), die FDP (134) und die GLP (115).

In Prozent: SVP mit 29.12 (-5.36) vor CVP mit 24.32 (+3.88). Die Grünen folgen mit 14.06 (+3.69), dann die SP mit 10.69 (-1.86). Die FDP erzielt 9.61 (-6.69). Die GLP kommt auf 8.25 (+7.27). 

GLP: Remo Frei (Listenplatz 3) macht 41 Stimmen, vor Thomas Koch (Platz 1) mit 20. 

Grüne: Emile Stoll (45) vor Hanspeter Meier (41) und Benjamin Stoll (29), erst dann folgt Isabelle Schmid (23), gleichauf mit Andrea Henny Tams. 

CVP: René Huber (100) deutlich vor Andreas Meier (56), Monika Baumgartner (51), Lukas Schilling (46) und Daniel Baumgartner (33).

SVP: Hansjörg Erne (98) vor Patrick Gosteli (77) und Manuel Tinner (57).

Kaiserstuhl: Die GLP liegt vorne

Eine Überraschung vermeldet die flächenmässig kleinste Stadt der Schweiz: Die GLP liegt mit 145 Stimmen vorne. Es folgen die SP (122), die SVP (103), die CVP (63), die FDP (52) und die Grünen (43).

Das Spitzenresultat erzielt GLP-Stadtrat Daniel Gasser mit 72 Stimmen. Thomas Koch von der GLP (Listenplatz 1) acht 12 Stimmen. 

SVP: Hansjörg Erne (22) vor Patrick Gosteli und Manuel Tinner (18). 

SP: David Burgherr (24) vor Ilona Mühlebach-Neff und Elena Flach (je 22). 

FDP: Claudia Hauser mit 18. 

CVP: Daniel Baumgartner erzielt 25 Stimmen vor René Huber (15), Monika Baumgartner (9) und Andreas Meier (6).

Grüne: Hanspeter Meier und Isabelle Schmid mit je 9 vor Stefan Haus mit 6. 

Klingnau: Die CVP gewinnt

Mit Grossrat Andreas Meier und Stadtrat Kuno Schumacher sind gleich zwei Klingnauer auf der CVP-Liste. Das dürfte sich mit im Wahlresultat niederschlagen: Die CVP liegt in Klingnau nämlich vorne mit 1531 Stimmen, gefolgt von der SVP (1441 Stimmen). Es folgen die FDP (812), die SP (705), die Grünen (389) und die GLP (211). Die EVP (78), die EDU (7) und die LOVB (6) haben einen deutlichen Rückstand.

Bei der SVP überflügelt der Döttinger Grossrat Manuel Tinner seinen Grossratskollegen Patrick Gosteli (Böttstein) um 15 Stimmen (245/226). Auch hier liegt Hansjörg Erne mit 273 Stimmen vorne. Das viertbeste Resultat erzielt hier die Klingnauerin Tanja Landös mit 188 Stimmen.

Bei der SP liegt Grossrat David Burgherr (151) knapp vor Ilona Mühlebach-Neff (142) und Elena Flach (120).

Bei der FDP macht Grossrätin Claudia Hauser (228) das beste Resultat vor dem Klingnauer Raphael Häfeli (149) und der Klingnauer Stadträtin Elvira Mrose (144).

Bei der CVP holt Grossrat Andreas Meier (379) die meisten Stimmen, vor René Huber (333) und Klingnaus Stadtrat Kuno Schumacher (326), Es folgten Monika Baumgartner (178) und Daniel Baumgartner (121).

Koblenz: Die SVP liegt klar vorne

Die SVP erzielt mit 533 am meisten Stimmen. Es folgen die CVP (311), die SP (228), die Grünen (185), die FDP (90) und die GLP (76).

Leibstadt: SVP und CVP vorne

Die SVP erzielt im Wohnort von SVP-Ständerat Hansjörg Knecht 905 Stimmen, die CVP 709 Stimmen. Danach folgen abgeschlagen die FDP (124), die SP (123), die Grünen (93) und die GLP (35).

Lengnau: Die SVP liegt klar vorne

Die SVP liegt mit 1604 Stimmen deutlich vorne. Es folgen die CVP (1236), die SP (642), die FDP (526), die Grünen (298) und die GLP (239).

Der Lengnauer SP-Grossrat David Burgherr (200) liegt in seiner Gemeinde deutlich vor Ilona Mühlebach-Neff (134) und Elenach Flach (111).

Auffällig: Der Lengnauer Michael Fux (130) macht auf der FDP-Liste mehr STimmen als Grossrätin Claudia Hauser (115).

Bei der CVP-Liste macht der Lengnauer Ortsparteipräsident Philipp Laube (349 Stimmen) klar das beste Resultat. Hinter ihm folgen die Grossräte René Huber (236) und Andreas Meier (183), vor Monika Baumgartner (157) und Daniel Baumgartner (118).

Leuggern: SVP deutlich vorne

Die SVP erzielt mit 1718 die meisten Stimmen. Es folgen die CVP (1354) und abgeschlagen die SP (256), die FDP (229), die Grünen (216) und die GLP (121).

Auf der SVP-Liste erzielt Hansjörg Erne aus Leuggern (Listenplatz 1) klar das beste Resultat: Der Landwirt aus dem kleinen Ortsteil Hagenfirst macht 479 Stimmen, gefolgt von den beiden weiteren Grossräten Patrick Gosteli (325) und Manuel Tinner (295).

Bei der CVP ist der Leuggemer Spitaldirektor René Huber vorne: Er macht 500 Stimmen, gefolgt von Kandidatin Monika Baumgartner (293) und Grossrat Andreas Meier (194). Bad Zurzachs Gemeindeschreiber Daniel Baumgartner kommt auf 112 Stimmen.

Mellikon: Die Grünen liegen klar vorne

Mit 150 Stimmen liegen die Grünen deutlich vor den anderen Parteien. Es folgen die CVP (118), die SP (69), die SVP (63), die FDP (36), die EVP (17) und die GLP (12).

Mellikon verzeichnet mit 44,4% im Bezirk Zurzach die höchste Stimmbeteiligung.

SVP: Hansjörg Erne (15) vor Patrick Gosteli (11) und Manuel Tinner (10). 

SP: Elena Flach (14) vor David Burgherr (12) und Ilona Neff-Mühlebach (11).

CVP: Daniel Baumgartner (42) vor René Huber (31) und Andreas Meier (17).

Grüne: Stefan Haus (37) vor Isabelle Schmid (31) und Hanspeter Meier (20). 

Rekingen: SVP liegt vorne – EDU vor den Grünen und der GLP

Die SVP erzielt mit 374 am meisten Stimmen. Es folgen die CVP (183), die SP (165), die FDP (78), die EDU (54), die Grünen (39) und die GLP (32).

Rekingen verzeichnet mit 26.0% die tiefste Beteiligung im Bezirk Zurzach.

SVP: Patrick Gosteli (70) liegt vor Hansjörg Erne (669 und Manuel Tinner (56). 

SP: Die Rekingerin Elena Flach (43) holt am meisten Stimmen vor David Burgherr (36) und Ilona Mühlebach-Neff (33). 

CVP: Daniel Baumgartner (52) vor René Huber (41), Andreas Meier (26) und Monika Baumgartner (25).

Grüne: Isabelle Schmid (13) vor Hanspeter Meier (9) und Stefan Haus (6) sowie Emile Stoll (6).

FDP: Sebastian Laube mit Listenplatz 6 macht 16 Stimmen hinter Grossrätin Claudia Hauser mit 22. 

EVP-Gemeinderat Christian Trottmann holt, als einziger auf der Parteiliste, 25 Stimmen. 

Rietheim: SVP vor CVP – Grüne vor FDP

Mit 239 Stimmen liegt die SVP klar vorne. Es folgen die CVP (182), die SP (143), die Grünen (64), die FDP (47), die EVP (33) und die GLP (32).

Rümikon: SVP liegt vorne

Die SVP liegt mit 131 Stimmen klar vorne. Es folgen die CVP (90), die FDP (60), die Grünen (47), die SP (29) und die GLP (8).

Das beste Resultat von allen Kandidierenden macht Daniel Baumgartner (CVP) mit 34 Stimmen. Bei seiner Partei folgen René Huber (18) und Andreas Meier (15).

Patrick Gosteli (27) von der SVP macht das beste Resultat vor seinen Parteikollegen Hansjörg Erne (25) sowie Manuel Tinner (23) und Susanne Gfeller (23). 

FDP: Rümikons Gemeinderat Sebastian Laube macht in seiner Partei das beste Resultat mit 13 Stimmen. Auch Florian Häfliger (11) erhält mehr Stimmen als FDP-Grossrätin Claudia Hauser (10). 

Grüne: Stefan Haus (13) liegt vor Hanspeter Meier (12) und Isabelle Schmid (10).

Schneisingen: SVP mit Riesenvorsprung

Mit 1009 Stimmen liegt die SVP mit fast 500 Stimmen vor der CVP (542). Es folgen die SP (261), die GLP (216), die FDP (212) und die Grünen (174).

Am meisten Stimmen erzielte für die SVP Hansjörg Erne (176) aus Leuggern. Auf der Liste der CVP erreichte René Huber die meisten Stimmen (114).

Tegerfelden: SVP knapp vor CVP – Grüne vor der FDP

Die SVP liegt mit 773 Stimmen knapp vor der CVP (765). Es folgen mit deutlichem Rückstand die SP (216), die Grünen (175), die FDP (174) und die GLP (44).

SP: Ilona Mühlebach-Neff (65) vor David Burgherr (51), Felix Spuler (23) und Elena Flach (22).

FDP: Claudia Hauser (67).

CVP: Monika Baumgartner (191) vor René Huber (187), Andreas Meier (124) und Daniel Baumgartner (98). 

Grüne: Isabelle Schmid (71) liegt an ihrem Wohnort deutlich vor Hanspeter Meier (32). 

GLP: Thomas Koch macht 22 Stimmen.

Wislikofen: CVP mit 100 Stimmen vorne

Die CVP erzielt mit 303 am meisten Stimmen. Es folgen die SVP (203), die Grünen (73), die SP (58), die GLP (33) und die FDP (28). Im ländlich geprägten Dorf erzielt bei der SVP-Hansjörg Erne klar das beste Resultat (61) vor Patrick Gosteli (39) und Manuel Tinner (31). 

Bei der CVP hat Daniel Baumgartner (72) die Nase vorne vor René Huber (71) und Andreas Meier (51) und Monika Baumgartner (39). 

Bei den Grünen macht Stefan Haus (16) das beste Resultat vor Isabelle Schmid (14).  

Meistgesehen

Artboard 1