Rümikon

Sie flüchteten über den Rhein: Unbekannte klauen mehrere Bootsmotoren

Unbekannte Diebe demontierten am Wochenende zehn Bootsmotoren im Wert von rund 50000 Franken und klauten diese. Die Täter dürften mit zwei Booten über den Rhein geflüchtet sein. Die Polizei sucht Augenzeugen.

Am Montagnachmittag ging bei der Regionalpolizei Zurzibiet eine Meldung eines Bootsbesitzers ein, wonach einige Bootsmotoren gestohlen wurden.

Die Kantonspolizei rückte zur Tatbestandsaufnahme nach Rümikon aus und bemerkte, dass gleich zehn Bootsmotoren geklaut wurden. Das betroffene Bootshaus befindet sich unterhalb der Hauptstrasse am Rhein (siehe Karte).

Die darauffolgenden polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Diebstahl in der Zeit von Samstagabend bis Montagmittag verübt worden sein dürfte.

Die unbekannten Täter gelangten durch Schilf und Wasser zum Bootssteg, wie Spuren zeigen. In der Folge wurden zehn Bootsmotoren abmontiert und entwendet.

Ein Schlauchboot sowie ein Motorboot wurden am Montag auf der gegenüberliegenden Seite des Rheins (Gemeinde Hohentengen/D) vorgefunden.

Die Diebe dürften diese Boote zur Überquerung des Rheins und zum Abtransport der Motoren verwendet haben. Es ist daher mehr als wahrscheinlich, dass die Motoren längst im Ausland sind.

Der Deliktsbetrag dürfte nach ersten Erkenntnissen über 50000 Franken betragen.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen eingeleitet. Sie bittet, allfällige Hinweise zu den Tätern an den Polizeiposten in Bad Zurzach (Tel. 056 249 17 17) zu richten. (pd/az)

Hier bei diesem Bootssteg in Rümikon wurden die Bootsmotoren geklaut:

Hier in Rümikon wurden die Bootsmotoren geklaut

Meistgesehen

Artboard 1