Böttstein

Sommergmeind sagt Ja zu Landverkäufen an Orgelbauer und Zimmerei-Unternehmer

Vorne befindet sich die Parzelle 987, dahinter die Parzellen 995, und rechts hinter dieser wiederum die Parzelle 1747.

Vorne befindet sich die Parzelle 987, dahinter die Parzellen 995, und rechts hinter dieser wiederum die Parzelle 1747.

Rekordverdächtige 50 Minuten hat die Sommergmeind in Böttstein gedauert, an der 66 (von insgesamt 1976) Stimmbürger teilgenommen haben. Mit grossem Mehr genehmigten sie die beiden Landverkäufe von 300 000 Franken für die Parzelle 1747 in Burlen an Anton Meier (Orgelbau Hauser, Eien) und von 548 000 Franken für die Parzellen 987 und 995 in Burlen an Markus Müller (Markus Müller Zimmerei und Möbelbau, Endingen).

Einstimmig angenommen haben die Stimmbürger auch die anderen Traktanden: die Kreditabrechnung für die erste Etappe der Sanierung des Schulhausstrasse mit einer Unterschreitung von rund 145 000 Franken, den Rechenschaftsbericht 2019, die Jahresrechnung 2019 mit einem Ertragsüberschuss von knapp 854 000 Franken − budgetiert war ein Überschuss von lediglich 397 000 Franken. (sga)

Meistgesehen

Artboard 1