Döttingen

Sprung in die digitale Welt: AKB-Niederlassung erneuert

Die AKB hat ihre Niederlassung in Döttingen modernisiert.

Die AKB hat ihre Niederlassung in Döttingen modernisiert.

Mit dem neuen Raumkonzept hat die AKB ihre Filiale modernisiert. Trotz der Digitalisierung möchte sie die persönliche Beratung nicht verlieren. Die Filiale in Döttingen steht direkt neben jener der NAB.

Die Nachricht hat den Kanton erschüttert: Die Credit Suisse integriert die Neue Aargauer Bank (NAB) komplett in den Konzern. Damit endet im Aargau eine über 200-jährige Geschichte. Nur wenige Stunden nach der Medienmitteilung der Grossbank verschickt die Aargauische Kantonalbank (AKB) ihrerseits ein Infoschreiben an die Medien: Die AKB habe ihre Niederlassung in Döttingen modernisiert. Die Filiale steht direkt neben jener der NAB.

«Dank des neuen Raumkonzepts gelingt der Sprung in die digitale Welt, ohne dass die persönliche Beratung verloren geht», schreibt die NAB-Konkurrentin. Seit diesem Montag präsentiere sich die Niederlassung Döttingen im zeitgemässen 2-Zonen-Konzept, der Kunden- und der Beratungszone. In der Kundenzone kann man Geld beziehen und sich am sogenannten Learning Desk über die digitalen Dienstleistungen wie E-Banking oder Mobile-Banking informieren. Am Schalter Geld beziehen können die Kunden von 10 bis 12 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr. Die Kundenzone ist von 10 bis 12 und von 13.30 bis 16 Uhr offen. 

Meistgesehen

Artboard 1