Bad Zurzach
Im Pfauen übernimmt Susanne Straehl die Geschäftsleitung – und es gibt noch weitere personelle Veränderungen

Im Zentrum für Pflege und Betreuung in Bad Zurzach kommt es zu einigen Rochaden. Sowohl in der Geschäftsleitung, wie auch im Stiftungsrat.

Drucken
Der Pfauen betreibt das Generationenhaus mit 72 Plätzen für Pflege und Betreuung sowie zwölf Doppelzimmer für Wohnen mit Service.

Der Pfauen betreibt das Generationenhaus mit 72 Plätzen für Pflege und Betreuung sowie zwölf Doppelzimmer für Wohnen mit Service.

Sandra Ardizzone

Susanne Straehl ist die neue Vorsitzende der dreiköpfigen Geschäftsleitung des Pfauen, des Zentrums für Pflege und Betreuung in Bad Zurzach. Vor kurzem hat sie ihre Tätigkeit aufgenommen. Sie löst Christian Müller ab, der den Pfauen ad interim geleitet hat, heisst es in einer Medienmitteilung. Die 54-jährige Straehl war zuvor während sechs Jahren als Leiterin Angebotsmanagement der Pflegezentren der Stadt Zürich tätig.

Zu einer personellen Änderung kommt es auch in der Pflege. Bereichsleiter Samuel Vögeli hat sich aus persönlichen Gründen entschlossen, den Pfauen zu verlassen und sein Anstellungsverhältnis per 31. März 2022 gekündigt.

Auf Ebene des Stiftungsrates stossen neu Rebecca Spirig und Ramon Kleeb neu hinzu, heisst es weiter. Spirig blickt auf eine langjährige Tätigkeit als Direktorin Pflege am Universitätsspital Zürich und als Professorin am Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Basel zurück. Sie ist unter anderem Präsidentin der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft und Vizeammann der Gemeinde Endingen. Spirig ersetzt Sabine Felber, die per Ende Juli 2021 aus dem Stiftungsrat zurückgetreten ist.

Ramon Kleeb ist diplomierter Treuhandexperte und zugelassener Revisionsexperte. Er wohnt mit seiner Familie in Bad Zurzach. Er wird das Ressort Finanzen und Controlling übernehmen. (az)