Bad Zurzach
Nach über einem Monat: Das erste Baby der Aargauer Neujahrs-Drillinge durfte nach Hause

Weil sie fast zwei Monate zu früh zur Welt kamen, blieben die drei Säuglinge nach ihrer Geburt im Kantonsspital Baden. Nun konnte Mutter Ardiana Aliaj das erste Baby heim nach Bad Zurzach holen. Die Freude war gross.

Merken
Drucken
Teilen

Die beiden älteren Buben der Familie Aliaj können es kaum erwarten, endlich ihre drei Geschwisterchen kennenzulernen. Zwar kamen die Drillinge Roan, Kian und Troi bereits vor rund einem Monat, in der Neujahrsnacht im Kantonsspital Baden zur Welt. Nach Hause konnten sie aber bisher nicht.

Doch nun war es endlich soweit – zumindest für den kleinen Kian. Mutter Ardiana Aliaj strahlt und sagt gegenüber Tele M1:

«Es ist mega schön! Auch unsere zwei älteren Jungs haben so Freude, immerhin einen ihrer Brüder endlich zu sehen.»

Wegen Corona und den damit verbundenen Einschränkungen dürfen die älteren Brüder ihre neuen Geschwister nicht im Spital besuchen. Bis sie auch Roan und Troi zuhause willkommen heissen dürfen, braucht es noch etwas Geduld. Die beiden Babys kämpfen nach wie vor mit Atemunregelmässigkeiten, wie die leitende Ärztin Kinder- und Jugendmedizin des KSB, Elvire Ettel, gegenüber dem Regionalsender sagt.

Wenn sie mindestens 48 Stunden stabil bleiben, dürfen auch sie nach Hause. Das Kinderzimmer ist längst eingerichtet. Und die Familie wartet sehnsüchtig.