Finanzdebakel
Tagesstrukturen in Bad Zurzach: Nach dem abgewendeten Konkurs hagelt es Kritik

Der Cheschtenbaum, der Verein für familienergänzende Kinderbetreuung, stand vor dem Aus. Ruhe kehrt deswegen nicht ein.

Daniel Weissenbrunner
Drucken
Teilen
Im Bad Zurzacher Generationenhaus ist auch die Kita der Tagesstrukturen Cheschtenbaum untergebracht. Die Verantwortlichen stehen nach dem finanziellen Debakel in der Kritik.

Im Bad Zurzacher Generationenhaus ist auch die Kita der Tagesstrukturen Cheschtenbaum untergebracht. Die Verantwortlichen stehen nach dem finanziellen Debakel in der Kritik.

Severin Bigler

Der Satz auf der Website des Vereins Cheschtenebaum mag für manchen Betroffenen wie ein Hohn klingen. «Wir sind stolz darauf, die Kinder vertrauensvoll mit Ihnen zusammen, liebe Eltern, über die verschiedenen Lebensabschnitte der Kindheit und Schulzeit zu begleiten und Sie dadurch in Ihrer Betreuungsarbeit entlasten zu können.»

Nach den jüngsten Vorkommnissen scheint zumindest das Vertrauen in die Führung der Tagesstrukturen angeschlagen. Vergangenen Freitag gab der Vorstand bekannt, dass der Verein Anfang Jahr kurz vor dem Konkurs stand (die AZ berichtete).

Betriebsleiterin und Vizeammann in der Kritik

Die Rechnung 2020 schloss mit tiefroten Zahlen im sechsstelligen Bereich ab. Das Budget 2021 sieht ebenfalls einen Verlust im gleichen Rahmen vor. Eine vom Gemeinderat eingesetzte Taskforce hat nun mehrere Massnahmen eingeleitet, um Kita, Schülerhort und Schülerclub zu retten. Trotz des vorläufig abgewendeten Konkurses sind die Gemüter im Ort erhitzt.

In den sozialen Medien wird mit den Verantwortlichen hart ins Gericht gegangen. Leute, die das ganze Debakel angerichtet hätten, sitzen jetzt in der Taskforce, heisst es beispielsweise.

Namentlich erwähnt werden Vizeammann Peter Lude und Betriebsleiterin Miriam Kessler. Kritisiert wird auch der Zeitpunkt der Bekanntgabe des Debakels. «Warum wurde der Termin für den Kassenbericht, der ja bestimmt schon im Januar klar war, erst nach den Wahlen gesetzt?», fragt eine Userin. Sie zielt damit auf Peter Lude, der vor zwei Wochen zum Vizeammann der neuen Gemeinde Zurzach gewählt worden war.

Aktuelle Nachrichten