S19
Folge der Schneefälle: Vier Züge von Koblenz bis Baden fallen am frühen Morgen aus

Pendler aus dem Zurzibiet müssen in den nächsten Tagen weiterhin mit Zugausfällen rechnen.

Merken
Drucken
Teilen
Reisende am Bahnhof Döttingen. (Archiv)

Reisende am Bahnhof Döttingen. (Archiv)

Walter Schwager

Mehrere Verbindungen der S19 ab Koblenz nach Baden/Zürich sind diese Woche morgens ausgefallen: Betroffen waren die Züge mit Abfahrt um 6.02, 6.32, 7.02 und 8.02 Uhr. Im Online-Fahrplan stand jeweils der Hinweis «Änderung im Fahrzeugeinsatz». Und dass diese Züge voraussichtlich bis Freitag, 22. Januar, ausfallen werden.

SBB-Sprecher Reto Schärli bestätigt dies. "Nach den ausserordentlichen Schneefällen stehen noch nicht wieder alle Züge für den Bahnbetrieb zur Verfügung", sagt er. "In der Zürcher S-Bahn fallen die Zusatzzüge, die zur Hauptverkehrszeit verkehren, bis und mit Freitag aus. Davon ist auch die S19 betroffen."

Am Vorabend fand sich im Online-Fahrplan bisher noch kein Hinweis auf die Ausfälle am folgenden Morgen. "Der Online-Fahrplan wird noch angepasst", antwortet Reto Schärli. "Die Reisenden sind gebeten, jeweils kurz vor der Reise die gewünschte Verbindung zu prüfen. Via Baden verkehren keine weiteren Zusatzzüge zur Hauptverkehrszeit."

Die starken Schneefälle haben nach wie vor Folgen für den Betrieb der SBB. "Seitenscheiben wurden durch Eisbrocken beschädigt und müssen ersetzt werden. Jedes Fahrzeug, dass von den Fachleuten wieder auf Vordermann gebracht wurde, geht umgehend wieder in den Betrieb", führt Schärli aus. "Die Fachleute in den Serviceanlagen arbeiten seit Tagen mit Hochdruck daran, die Züge wieder betriebsbereit zu machen. Stromabnehmer, die länger eingeschneit waren, müssen kontrolliert und allenfalls repariert werden." (pz)