Generationenwechsel
Verjüngungskur bei der FDP Klingnau: Raphael Haefeli ist neuer Präsident

Raphael Haefeli heisst der neue Präsident der Klingnauer FDP.
Er tritt die Nachfolge für den auf dieses Frühjahr zurückgetretenen Guido Vogel an. Das Ziel der Partei: Wie vermehrt politisch interessierte Frauen und Männer zu begeistern.

Daniel Weissenbrunner
Drucken
Teilen
Guido Vogel übergibt Raphael Haefeli symbolisch den ersten Bundesordner der damaligen «Freisinnig demokratischen Volkspartei Klingnau» aus den 60er-Jahren.

Guido Vogel übergibt Raphael Haefeli symbolisch den ersten Bundesordner der damaligen «Freisinnig demokratischen Volkspartei Klingnau» aus den 60er-Jahren.

zvg

Haefeli folgt auf Guido Vogel, der während mehr als 30 Jahren dem Vorstand angehörte und diesen über Jahre lang präsidierte. Er ist diplomierter Architekt und Geschäftsleiter der Haefeli Architekten in Döttingen. Er lehrt ausserdem als Vertretungsprofessor Architektur an der Hochschule Biberach in Deutschland. Als Präsident des Rotary Club Baden-Aare-Rhein engagiert sich der zweifache Familienvater in gesellschaftlich ebenso wie in der Finanzkommission Klingnau als deren Vize-Präsident, heisst es in einer Mitteilung.

Bei den letzten Grossratswahlen 2020 war Raphael Haefeli auf der Liste der FDP Bezirk Zurzach gesetzt, erreichte auf Anhieb Platz zwei hinter der amtierenden Grossrätin Claudia Hauser und wurde somit erster Ersatz.
Haefeli ersetzt Guido Vogel gleichzeitig auch in der Geschäftsleitung der FDP Bezirk Zurzach.

Der Vorstand sei zuversichtlich, dass sich mit einer Verjüngung im Präsidium vermehrt wieder politisch interessierte Frauen und Männer aus der jüngeren Generation als Gönner, Mitglieder oder Sympathisanten für die FDP gewinnen lassen.

Die bisherige Zusammensetzung im Vorstand, mit Walter Häfeli, Walter Nef, Patrick Rohner, Matthias Schifferli und Guido Vogel, bleibe bestehen.

Aktuelle Nachrichten