Bezirk Zurzach
Von Abschied bis Kampf und Krampf: Das sind die Kandidaturen für 15 Stadträte und Gemeinderäte

Am 26. September werden fast alle der 16 Gemeinderäte im Bezirk Zurzach neu bestellt. Wer bleibt, wer hört auf, wer stellt sich neu zur Verfügung? Die grosse Übersicht zu den Gesamterneuerungswahlen im Zurzibiet.

Stefanie Garcia Lainez und Daniel Weissenbrunner
Drucken
Teilen
Neue Mitglieder gesucht: Während es in sieben Gemeinden zu Kampfwahlen kommt, fehlen in Fisibach noch Kandidierende. Nach Ablauf der Anmeldefrist stehen nur drei Bisherige offiziell zur Wahl.

Neue Mitglieder gesucht: Während es in sieben Gemeinden zu Kampfwahlen kommt, fehlen in Fisibach noch Kandidierende. Nach Ablauf der Anmeldefrist stehen nur drei Bisherige offiziell zur Wahl.

Severin Bigler

Insgesamt 75 Gemeinderatssitze werden Ende September vergeben. Am Freitag lief die Anmeldefrist ab, unterdessen sind die Namen aller offiziell Kandidierenden bekannt: Während es in sieben Zurzibieter Gemeinden zu Kampfwahlen kommt, fehlt in Fisibach ein Kandidat.

Böttstein: Es kommt zur Kampfwahl

Gleich drei Männer wollen neu in den Gemeinderat (alle parteilos): Tim Bruggisser, Roman Palla und Pius Sutter. Von den amtierenden Gemeinderäten treten vier für ihre bisherige Funktion an: Ammann Patrick Gosteli (SVP), Vizeammann Bruno Rigo (FDP) und die Gemeinderatsmitglieder Alex Meier (Die Mitte) und Alexa Cester-Vögele (SVP). Gemeinderat Sebastian Haus (Die Mitte), der seit 2010 im Amt ist, kandidiert nicht mehr.

Döttingen: Es kommt zur Kampfwahl

Gemeinderätin Ester Blum (parteilos), sowie die Gemeinderäte Peter Schödler (parteilos), Michael Mäder (SVP) und Steven Weill (parteilos) stellen sich wieder zur Wahl. Ausserdem haben drei Personen ihre Kandidatur angemeldet: Grossrätin Claudia Hauser (FDP), Thomas Angst (parteilos) und Andy Kohler (parteilos).

Der amtierende Vizeammann Peter Schödler und Gemeinderat Michael Mäder kandidieren als Gemeindeammann. Als künftiger Vizeammann kandidiert Andy Kohler.

Der jetzige Ammann Peter Hirt hört auf Ende Dezember nach 20 Jahren als Gemeindevorsteher auf.

Endingen

Alexander Wokaun will es nochmals wissen und möchte für die FDP einen Sitz im Gemeinderat erobern.

Gemeindeammann Ralf Werder (parteilos), Frau Vizeammann Rebecca Spirig (Verein Zurzibieter Frauen) und Gemeinderat Andreas Meier (parteilos) stehen für eine Wiederwahl für ihr bisheriges Amt zur Verfügung. So auch Alessia Stampanoni (Verein Zurzibieter Frauen), die im März die Kampfwahl gegen Alexander Wokaun für sich entschied und somit Gerhard Schneider (FDP) ersetzte, der per Ende 2020 zurückgetreten war.

Gemeinderätin Esther Weiss-Knecht (parteilos) tritt nach einer Amtsperiode nicht mehr zu den Gesamterneuerungswahlen an.

Fisibach: nur drei Kandidierende

Ammann Roger Berglas (parteilos), Vizeammann Yves Niedermann (parteilos) und Gemeinderat Daniel Heiniger (parteilos) stellen sich für die nächste Amtszeit in derselben Funktion wieder zur Wahl. Neu kandidiert Raphael Meier (parteilos).

Claudia Hirschi und Angela Ringger treten nicht mehr zu den Erneuerungswahlen am 26. September an.

Full-Reuenthal

Zu den Gesamterneuerungswahlen im September treten alle Mitglieder des Gemeinderates wieder für ihre bisherigen Ämter an: Gerhard Hauser (parteilos) auch als Ammann, Josef Graf (parteilos) auch als Vizeammann, weiter Manuela Fux (parteilos), Theodor Sibold (parteilos) und Frank Stoll (parteilos) als Gemeinderatsmitglieder.

Keine weiteren Kandidierenden meldeten sich bis zum Ablauf der Anmeldefrist.

Klingnau: Es kommt zur Kampfwahl

Alle bisherigen Mitglieder des Stadtrates treten wieder an: Stadtammann Reinhard Scherrer (Die Mitte), Frau Vizeammann Elvira Mrose (FDP), Oliver Brun (parteilos), Kuno Schumacher (Die Mitte) und Patrick Güntert (parteilos). Neu kandidiert Uwe Schewe (SVP), der auch für das Amt des Vizeammanns ins Rennen steigt.

Koblenz

Alle Exekutivmitglieder stellen sich zur Wiederwahl für ihr bisheriges Amt: Ammann Andreas Wanzenried, Vizeammann Arnold Näf, Gemeinderätin Barbara Bilger und die Gemeinderäte Markus Eschbach (alle parteilos) und René Spannagel (SVP).

Weitere Kandidierende haben sich bis zum Ablauf der Anmeldefrist nicht gemeldet.

Leibstadt

Mit Ammann Hanspeter Erne (parteilos), Frau Vizeammann Silvia Brogli (parteilos) sowie die Gemeinderäte Lukas Schilling (parteilos) und Ferdinand Vögele (parteilos) stellen sich vier der fünf bisherigen Mitglieder zur Wiederwahl. Zudem kandidiert neu Michaela Vögeli (parteilos). Gemeinderätin Sandra Fischer tritt nicht mehr zur Gesamterneuerungswahl an.

Lengnau

Marcel Elsässer (SP), Andrea Huser (Die Mitte), Hanni Jetzer (FDP) und Vizeammann Viktor Jetzer (SVP) stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Zudem stellt sich neu Patrick Müller (SVP) der Wahl.

Ammann Franz Bertschi (SVP) verzichtet bei den Gesamterneuerungswahlen Ende September auf eine Kandidatur. Er sitzt seit 2002 in der Lengnauer Exekutive, davon vier als Vizeammann und die letzten sieben Jahre als Gemeindevorsteher.

Viktor Jetzer kandidiert neu als Gemeindeammann. Als Vizeammann kandidiert Marcel Elsässer.

Leuggern: Es kommt zur Kampfwahl

Vier Männer stellen sich neu zur Wahl (alle parteilos): Roland Felber, Markus J. Frey, Markus Vogel und Ulrich Vögeli. Vier der Bisherigen (alle parteilos) treten für ihr aktuelles Amt wieder an: Ammann Stefan Widmer, Frau Vizeammann Susanne Keller und die beiden Gemeinderäte Peter Müller und Magnus Sieber. Gemeinderat Robert Erne (parteilos) tritt nach sechs Jahren im Amt nicht wieder an.

Mellikon

Von den fünf Mitgliedern des Gemeinderates treten mit Ausnahme von Lukas Böhler, der aus beruflichen Gründen nicht mehr antritt, alle wieder zur Wahl für im Herbst ihr bisheriges Amt an: Gemeindeammann Rolf Laube (parteilos), Vizeammann Guido Jetzer (parteilos), Gemeinderätin Christine Elmer (parteilos) und Gemeinderätin Conny Fuchs (parteilos). Neu kandidiert Sabina Steiner (parteilos).

Schneisingen

Alle Bisherigen treten für ihr aktuelles Amt wieder an: Ammann Adrian Baumgartner (parteilos), Vizeammann Franz Meier (parteilos), Gemeinderätin Nicole Blaser (parteilos) sowie die Gemeinderäte Markus Schmid (Die Mitte) und Markus Brunner (parteilos).

Letzterer wurde im vergangenen Frühling gewählt und folgte auf Clara Suter, die ihren Rücktritt Ende 2020 bekannt gegeben hatte.

Weitere Kandidierende haben sich bis zum Ablauf der Anmeldefrist nicht gemeldet.

Siglistorf: Es kommt zur Kampfwahl

Vizeammann Daniel Blum und die beiden Gemeinderätinnen Stefanie Spahr und Claudia Liebing stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung (alle parteilos). Neu kandidieren André Keller, Roman Frei und Christian Di Giorgio (alle parteilos). Roman Frei kandidiert zudem als einziger für das Amt des Ammanns.

Gemeindeammann Stefan Schuhmacher und Gemeinderat Bernhard Rust kandidieren bei der Gesamterneuerungswahl nicht mehr.

Tegerfelden: Es kommt zur Kampfwahl

Eine Frau und ein Mann möchte einen Gemeinderatssitz erobern: Anya Berner (parteilos) und Fabian Zöbel (SVP). Gemeinderätin Karin Wiedemeier stellt sich als Frau Vizeammann zur Wahl.

Gemeindeammann Reto Merkli (parteilos), Gemeinderätin Karin Wiedemeier (parteilos), Gemeinderätin und Grossrätin Isabelle Schmid (Grüne) sowie Gemeinderätin Cynthia Lang (SVP) stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung und treten am 26. September zur Erneuerungswahl an.

Vizeammann Pascal Zöbel (SVP) tritt nach zwölf Jahren im Gemeinderat von Tegerfelden auf Ende Jahr ab.

Würenlingen: Es kommt zur Kampfwahl

Von den bisherigen Gemeinderäten treten Ammann Patrick Zimmermann (FDP), Vizeammann Roland Meier (parteilos), Gemeinderat Bernhard Meier (Die Mitte) und Andreas Knecht (parteilos) wieder für ihre Ämter an. Neu kandidierten zudem Lea Meier Roth (Die Mitte), Manuela Smit-Voser (FDP/frauen-wuerenlingen), Carmen Spuler-Moser (parteilos/frauen-wuerenlingen) und René Schneider (SVP).

Regula Schneider Frei (Die Mitte) tritt nach über zehn Jahren im Gremium nicht mehr zu den Gesamterneuerungswahlen an.

Zurzach (Bad Zurzach, Baldingen, Böbikon, Kaiserstuhl, Rekingen, Rietheim, Rümikon, Wislikofen): Wahlen fanden schon statt

Durch den Zusammenschluss der acht Gemeinden per 1. Januar 2022 reduziert sich die Anzahl Gemeinderatsmitglieder von 40 auf 7. Die Wahlen für das neue Gremium fanden bereits statt. Von den bisherigen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten sind Peter Lude (parteilos, aktuell Vizeammann Bad Zurzach), Gemeinderat Peter Moser (Die Mitte, Gemeinderat in Bad Zurzach), Esther Käser (parteilos, Gemeinderätin in Rekingen), Cyrill Tait (parteilos, Stadtrat in Kaiserstuhl) und Heiri Rohner (Die Mitte, Ammann in Wislikofen) im künftigen Gemeinderat vertreten, ebenso Andi Meier (parteilos) aus Böbikon und Franzisca Zölly (parteilos) aus Bad Zurzach.

Als Gemeindeammann gewählt worden ist Andi Meier, als Vizeammann Peter Lude.

Aktuelle Nachrichten