Bad Zurzach
Ostumfahrung: SBB-Brücke wird bald versetzt

Drucken
Teilen
Die neue Brücke mit einer Spannweite von 17 Metern wird vor Ort vorgefertigt.

Die neue Brücke mit einer Spannweite von 17 Metern wird vor Ort vorgefertigt.

Kanton Aargau

Vor fünf Monaten fiel der Startschuss zum 75-Millionen-Franken-Projekt Ostumfahrung Bad Zurzach. Am Wochenende vom 19. bis 23. Juni erfolgt ein wichtiger Meilenstein der ersten Etappe am Knoten Glocke: Die neue SBB-Brücke sowie die neue Fussgänger- und Velobrücke werden an ihren neuen Standort versetzt. Die 17 Meter lange Brücke wird zurzeit nebenan vorfabriziert. Die Arbeiten starten am Freitagabend ab 22 Uhr und dauern ohne Unterbruch bis Montagmorgen, 4.45 Uhr. Während dieser Zeit wird der Zugverkehr unterbrochen, teilt das kantonale Departement Bau, Verkehr und Umwelt mit.

Die SBB werden gleichzeitig die Decke der Personenunterführung Mittskirchstrasse/Burghalde zu Triumph/Promenade ersetzen. In den darauffolgenden Wochen werden die Stützmauern entlang der Mitts­kirchstrasse und dem Lindenrainweg erstellt. Diese Arbeiten erfolgen zu den üblichen Arbeitszeiten tagsüber.

Ostumfahrung Bad Zurzach: Visualisierungen und Pläne

Planung von Ostumfahrung Bad Zurzach läuft weiter
9 Bilder
Visualisierung der neuen SBB-Brücke am anderen Ende der Ostumfahrung, nur zirka 100 Meter von der Rheinbrücke entfernt, die nach Deutschland führt.
Visualisierung der Zone vor dem Tunnel, vom Zurziberg her kommend.
Visualisierung Schützenweg (auf Tunnel).
Visualisierung der Neubergstrasse.
Mit diesen Verkehrszahlen rechnen die Planer.
Der Korridor der Ostumfahrung von Bad Zurzach.
Die Strecke der Ostumfahrung.
Die Übersicht zu den Bauabschnitten.

Planung von Ostumfahrung Bad Zurzach läuft weiter

Visualisierung BVU Aargau

(az)