Europawahl

Beteiligung bei EU-Wahl höchste «seit mindestens 20 Jahren»

Die Beteiligung bei der Europawahl ist nach jahrzehntelangem Abwärtstrend erstmals wieder deutlich gestiegen - auf dem Bild ein Wähler in Barcelona mit tierischer Unterstützung.

Die Beteiligung bei der Europawahl ist nach jahrzehntelangem Abwärtstrend erstmals wieder deutlich gestiegen - auf dem Bild ein Wähler in Barcelona mit tierischer Unterstützung.

Die Beteiligung bei der Europawahl ist nach jahrzehntelangem Abwärtstrend erstmals wieder deutlich gestiegen. Nach ersten Schätzungen des EU-Parlaments betrug sie in den 27 bleibenden EU-Ländern ohne Grossbritannien rund 51 Prozent, wie ein Sprecher am Sonntag sagte.

Mit dem Vereinigten Königreich könnte ein Wert zwischen 49 und 52 Prozent erreicht werden. 2014 hatte die Wahlbeteiligung bei nur noch 42,6 Prozent gelegen.

Seit der ersten Wahl zum Europäischen Parlament im Jahr 1979 ging es mit der Wahlbeteiligung bisher stetig bergab. Vor 40 Jahren gaben noch fast 62 Prozent der Wahlberechtigten europaweit ihre Stimme ab. Bei der letzten Europawahl 2014 waren es nur noch 42,61 Prozent.

Über 50 Prozent hatte die Wahlbeteiligung zuletzt im Jahr 1994 gelegen. Fünf Jahre später fiel sie auf 49,51 Prozent.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1