Umweltaktivistin

Darum ziert Greta Thunberg das Cover des Männermagazins GQ

Das Bild sticht ins Auge. Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg, gekleidet in weissem Hemd und schwarzem XXL-Anzug, schaut dem Betrachter mit eindringlichem Blick entgegen.

Den Zeigefinger in dessen Richtung gereckt. So ziert Thunberg das Cover der neusten Ausgabe des britischen Männermagazins GQ.

Das Lifestyle-Magazin ehrt die 16-jährige Aktivistin mit dem Preis «Game Changer of the Year». Die Auszeichnung ist neu – und wurde extra für Thunberg geschaffen.

«Ihr mutiges Engagement zur Klimakrise macht sie wie geschaffen für diesen Preis. Wir sind so stolz, dass wir sie feiern dürfen», sagte der GQ-Chefredakteur Dylan Jones gegenüber der Zeitung «Irish Independent».

Das Magazin publizierte neben dem Cover auch ein Interview mit Thunberg. Darin äussert sich die Klimaaktivistin offen über ihre Asperger-Diagnose. «Ich sehe die Welt anders als die meisten Leute. Für mich ist es seltsam, dass sie die Klimaveränderung als Gefahr bezeichnen, aber dann genau so weitermachen wie zuvor», so Thunberg.

Meistgesehen

Artboard 1