Darknet

Ermittler stoppen weltweit grösste Kinderporno-Website – 337 Personen festgenommen

Einem internationalen Ermittlerteam aus mehreren Ländern ist ein entscheidender Schlag gegen die Kinder-Porno-Ring gelungen.

(cma/watson.ch) Ermittlern aus Grossbritannien, den USA, Südkorea und weiteren Ländern ist es gelungen, die weltweit grösste Kinderporno-Website im Darknet zu stoppen. Dabei wurden rund um den Globus 337 Personen festgenommen, welche die Videos konsumiert haben.

Die Festgenommenen kommen unter anderem aus den USA, Grossbritannien, Deutschland, Brasilien, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, wie das US-Justizdepartement schreibt.

Die Plattform «Welcome to Video», auf der das verbotene Material zu sehen war, funktionierte mit anonymen Bitcoin-Zahlungen. Die Ermittler haben nun rund acht Terabyte Daten sichergestellt, darunter rund 250'000 kinderpornografische Videos. Zudem wurden 23 Kinder aus Missbrauchssituationen befreit.

Meistgesehen

Artboard 1