Nahost

Palästina nennt sich jetzt offiziell «Staat»

Mahmud Abbas bei der Unterzeichnung des Dekrets

Mahmud Abbas bei der Unterzeichnung des Dekrets

Die Palästinensische Autonomiebehörde verwendet künftig in allen offiziellen Dokumenten den Namen «Staat Palästina». Palästinenserpräsident Mahmud Abbas habe ein entsprechendes Dekret unterzeichnet, berichteten israelische Medien am Samstag.

Die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa hatte zuvor berichtet, dass künftig auch alle offiziellen Briefköpfe, Gebührenmarken, Schilder und Plaketten den neuen Namen tragen.

Die symbolische Namensänderung kam gut einen Monat, nachdem die Vollversammlung der Vereinten Nationen den bisherigen Beobachterstatus der Palästinenser zu dem eines Beobachterstaats aufgewertet hatte. Die Entscheidung war gegen den Widerstand der USA und Israels gefallen.

Die UNO hatte den Namen der palästinensischen Delegation schon im Dezember von "Palästina" in "Staat Palästina" verändert. Die Einrichtung der Palästinensischen Autonomiebehörde war 1994 im Rahmen des Oslo-Friedensprozesses von Israel und der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO vereinbart worden. Die PLO behält ihren Namen bei.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1