Todesfall

Simbabwes Ex-Machthaber Robert Mugabe (95) ist tot

Simbabwe: Ex-Machthaber Robert Mugabe gestorben

Simbabwe: Ex-Machthaber Robert Mugabe gestorben

Simbabwes langjähriger Präsident Robert Mugabe ist tot. Er starb im Alter von 95 Jahren in Singapur. Mugabe hatte das südafrikanische Land seit 1980 mit harter Hand regiert und war im November 2017 vom Militär abgesetzt worden.

Der frühere langjährige Präsident Simbabwes, Robert Mugabe, ist tot. Dies bestätigte Staatschef Emmerson Mnangagwa am Freitag auf Twitter. Mugabe starb im Alter von 95 Jahren.

Mugabe war 2017 nach einer Militärübernahme zum Rücktritt gezwungen worden. Sein Amtsnachfolger Mnangagwa würdigte Mugabe in einem Tweet als "Ikone der Befreiung". 

Mugabe starb nach längerer ärztlicher Behandlung in Singapur. Berichten zufolge wurden die lebenserhaltenden Massnahmen eingestellt.

Mugabe war ein früherer Guerillachef, der nach dem Ende der Herrschaft der weissen Minderheit 1980 die Macht übernahm. Er machte westliche Sanktionen für wirtschaftliche Probleme Simbabwes verantwortlich.

So feierte Simbabwe die Entmachtung von Robert Mugabe:

Wachsende Unzufriedenheit über die Regierung des Landes führte zu einer militärischen Intervention, einem Amtsenthebungsverfahren und grossen Strassendemonstrationen. 2017 wurde der Langzeitherrscher nach 37 Jahren an der Macht gestürzt. Er hatte das südafrikanische Land mit harter Hand regiert.

Diese Prominenten sind 2019 gestorben:

Meistgesehen

Artboard 1