Kindsmissbrauch

UNO verlangt vom Vatikan Auskunft über missbrauchte Kinder

Die Kirche soll alle Fälle von Missbrauch offenlegen (Symbolbilder)

Die Kirche soll alle Fälle von Missbrauch offenlegen (Symbolbilder)

Der Vatikan soll den Vereinten Nationen über sexuellen Missbrauch von zehntausenden Kindern durch Angehörige des Klerus Auskunft geben. Es sei das erste Mal, dass dem Vatikan dazu detaillierte Fragen gestellt würden

Das sagte eine Sprecherin des Ausschusses für die Rechte von Kindern in Genf am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Der Ausschuss veröffentlichte am Montag eine Liste von Fragen, über die der Kirchenstaat "wenn möglich" vor dem 1. November Auskunft geben soll. Der Vatikan solle über alle Fälle von Kindesmissbrauch durch Geistliche, Ordensbrüder und Ordensschwestern berichten.

Zu den Fragen, die der Heilige Stuhl beantworten soll, zählt auch, welche Massnahmen der Kirchenstaat ergriff, um mutmassliche Täter von Kindern fernzuhalten und den Opfern beizustehen.

Papst Franziskus hatte im April dazu aufgerufen, "entschlossen" gegen sexuellen Missbrauch in der Kirche einzuschreiten. Sein Vorgänger Papst Benedikt XVI. war der erste Papst, der sich bei den Opfern von Missbrauch entschuldigte.

Meistgesehen

Artboard 1